Ätzende Lauge auf Zug-Sitz - 16-Jährige verletzt

Ein ausgelaufenes Putzmittel hat eine 16-Jährige in einer S 4 nach Buchenau verletzt
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Sitz, auf dem die gefährliche Säure verschüttet wurde.
PP MUE Der Sitz, auf dem die gefährliche Säure verschüttet wurde.

München - Dank der automatischen Videokameras in den Münchner S-Bahnen konnte die Polizei den Fall aufklären. Eine 16-Jährige aus Tuntenhausen hatte sich am Montagvormittag am Ostbahnhof in eine S 4 gesetzt. Wenig später hatte sie schwere Verätzungen am Po.

Auf dem Video ist eine Frau zu erkennen, die eine Tüte mit einer Flasche Putzmittel auf dem Sitz abstellt. Der Behälter war undicht. Flüssigkeit lief aus. Die Frau hat davon offenbar nichts bemerkt und stieg aus. Wenig später setzte sich die Schülerin am Ostbahnhof ahnungslos auf den Platz. Die 16-Jährige kam mit schweren Verätzungen ins Krankenhaus. Die Analyse im Labor hat jetzt ergeben, dass eine hochkonzentrierte Lauge die Verletzungen verursacht hat.

Lesen Sie hier weitere Meldungen aus München

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren