Ab Frühjahr 2020: Neue Weinbar in der Maximilianstraße

Ins ehemalige Vorstadtcafé Centro zieht nächstes Jahr die Masi Wine Bar Munich.
| AZ/kim
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nicht an jeder Ecke ist die Maximilianstraße so belebt.
imago stock&people Nicht an jeder Ecke ist die Maximilianstraße so belebt.

Altstadt - So schillernd ihr Ruf, so trostlos ist sie an dieser Ecke: Im Campari-Haus in der Maximilianstraße herrscht seit einem knappen Jahr tote Ausgeh-Hose – anders als gegenüber, wo Gabriel Lewys wiedereröffnetes Café Roma für neuen Schwung sorgt.

Denn seit das Vorstadtcafé Centro der Macari-Brüder – genauso wie das Vorstadtcafé in der Türkenstraße – insolvenz-bedingt schließen musste, stand die Bestlagen-Räumlichkeit neben der ehemaligen Bar München leer. Kaum zu glauben, wenn man bedenkt, wie angesagt die Ecke zu "Schumann’s"-Zeiten mal war.

Die Masi Wine Bar Munich zieht in die Maximilianstraße

Jetzt die gute Nachricht: Nach AZ-Informationen zieht ins ehemalige Vorstadtcafé Centro, wo davor Aurelio Tomarellis Via Veneto die Promis anlockte, ein neues Lokal – die Masi Wine Bar Munich vom Weingut-Unternehmen Masi Agricola aus Norditalien. Masi Wine Bars gibt’s bereits in Zürich und Cortina d’Ampezzo.

Jetzt hat die erfolgreiche Firma München (und damit erstmals Deutschland) im Blick für ihre Tropfen – die Eröffnung der Bar ist fürs Frühjahr 2020 geplant.

Lesen Sie hier: So sieht sie aus, die "neue" Pfälzer Weinstube in der Münchner Residenz

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren