32-Jährige in Moosach beraubt

Eine 32-Jährige lernt am Hauptbahnhof drei Männer kennen, die sie mit nach Moosach nehmen. Die Begegnung nimmt ein böses Ende.  
| ah
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Eine 32-Jährige lernt am Hauptbahnhof drei Männer kennen, die sie mit nach Moosach nehmen. Die Begegnung nimmt ein böses Ende.

Moosach - Am Donnerstag am Hauptbahnhof hat eine Moosacherin (32) drei Männer kennengelernt. Einer von ihnen machte ihr da Angebot, bei ihm daheim zu übernachten, schildert die Polizei den Vorfall. "Aus der Wohnung dieses Mannes wurde Bier geholt und im Innenhof der Wohnanlage getrunken."

Gegen 22 Uhr wollte die 32-Jährige nach Hause fahren. Doch jemand riss ihr den Rucksack vom Rücken - samt Handy, Bargeld und persönlichen Gegenständen.

Sie versuchte sich zu wehren, stürzte dabei aber zu Boden und erlitt dabei Prellungen und Schürfwunden.

Die drei Männer flüchteten zunächst unerkannt, so die Polizei.

Die Frau schrie laut um Hilfe, ein Anwohner wurde auf sie aufmerksam und verständigte daraufhin die Polizei.

Im Rahmen der Fahndung konnten drei Männer festgenommen werden.

Ein 29-Jähriger räumte die Tat schließlich ein und zeigte, wo der Rucksack mit dem Bargeld liegt.

Das Mobiltelefon der Frau war allerdings verschwunden.

Die anderen Tatverdächtigen, ein 19- und 28-Jähriger, streiten die Tat ab, sie wurden laut der Polizei dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

"Bei der Festnahme des 28-Jährigen durch die Polizei widersetzte er sich den Maßnahmen. Er versuchte die eingesetzten Beamten zu beißen."

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren