21 Wohnungen gesichert: Gewofag kauft Haus in der Lindwurmstraße

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gewofag hat 21 Wohnungen in der Lindwurmstraße gekauft – das Haus befindet sich in einem Erhaltungssatzungsgebiet.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das angekaufte Vordergebäude an der Lindwurmstraße (links) und das Rückgebäude mit Garage.
Gewofag Das angekaufte Vordergebäude an der Lindwurmstraße (links) und das Rückgebäude mit Garage.

Ludwigsvorstadt - Im Auftrag des Stadtrats hat die Gewofag ein Haus an der Lindwurmstraße gekauft und damit vor 21 Wohnungen sowie fünf Gewebeflächen vor Spekulation gesichert.

Das Haus an der Lindwurmstraße 75 mitsamt Rückgebäude ist Teil des Erhaltungssatzungsgebiets "Schlachthofviertel". Ursprünglich um das Jahr 1900 entstanden, wurden beide Gebäude im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört und in den 1960er Jahren wieder vollständig aufgebaut.

Das Gebäude umfasst eine Wohnfläche von rund 1.640 Quadratmetern und 209 Quadratmeter Nutzfläche. "Ich freue mich, dass wir den Auftrag des Stadtrats zum Ankauf erfolgreich umsetzen konnten. So ist es gelungen, die Mieterinnen und Mieter dieses Gebäudes zu schützen", erklärt Gewofag-Sprecher Dr. Klaus-Michael Dengler am Donnerstag. "Der Ankauf leistet einen Beitrag zur wirksamen Sicherung der Erhaltungssatzungsgebiete und vergrößert einmal mehr die Anzahl der Wohnungen, über die die Landeshauptstadt verfügen kann."

Lesen Sie hier: Uhrmacherhäusl - Wird sich der Besitzer wehren?

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren