150.000 Euro Schaden: Kinder spielen mit Feuerzeug und lösen Wohnungsbrand aus

Zwei Brüder spielen in einer Wohnung in Riem mit einem Feuerzeug - und setzen wohl aus Versehen das Zimmer in Brand. Die Wohnung ist nun unbewohnbar.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Empfehlungen
Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen, die Wohnung ist unbewohnbar. (Symbolbild)
Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen, die Wohnung ist unbewohnbar. (Symbolbild) © Stephan Jansen/dpa

Riem - Zwei Kinder haben beim Spielen mit einem Feuerzeug mutmaßlich einen Wohnungsbrand ausgelöst. Das berichtet die Polizei. Demnach spielten die beiden Kinder am Donnerstagabend in einer Wohnung in Riem mit einem Feuerzeug.

Ein Zeuge hatte die Feuerwehr alarmiert, weil er vom Gehsteig aus einen Brand sah. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei schlugen bereits Flammen aus dem Fenster.

Kinder lösen Wohnungsbrand aus

Die beiden Kinder, ein 13-Jähriger und sein 11-jähriger Bruder, mussten vom Rettungsdienst behandelt werde.  Nach ersten Ermittlungen spielte einer der beiden in der Wohnung mit einem Feuerzeug und entfachte wohl aus Versehen das Feuer.

Lesen Sie auch

Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen, allerdings ist die Wohnung nicht mehr bewohnbar. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 150.000 Euro. Die Brandfahnder der Polizei ermitteln.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 Kommentar – mitdiskutieren Empfehlungen
1 Kommentar
Artikel kommentieren