Stadtrat beschließt: Taxi-Preise in München steigen

Taxifahren in München wird ab dem 1. März teurer. Das hat der Stadtrat am Mittwoch beschlossen und folgt damit dem Beschluss des KVR von Dienstag.
| Hüseyin Ince, AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
3.400 Taxis sind derzeit in München unterwegs. Im Bild: Einige von hunderten Taxis während einer Protestfahrt gegen den umstrittenen Fahrdienstleister Uber Ende 2017.
Andreas Gebert/dpa 3.400 Taxis sind derzeit in München unterwegs. Im Bild: Einige von hunderten Taxis während einer Protestfahrt gegen den umstrittenen Fahrdienstleister Uber Ende 2017.

München - Taxifahrten in der bayerischen Landeshauptstadt werden teurer. Der Münchner Stadtrat hat am Mittwoch einem Beschluss des Kreisverwaltungsausschusses vom Vortag zugestimmt. Fahrgäste müssen ab dem 1. März rund 10 Cent mehr für den Kilometer zahlen.

Teurer wird auch die Wartezeit, etwa wenn Taxis im Stau stehen. Wer vom Münchner Flughafen zur Neuen Messe fahren will, zahlt künftig 67 Euro statt bisher 63 Euro. Angehoben wurden auch Zuschläge, etwa für Gepäck.

Taxigebühr verändert sich alle drei bis vier Jahre

Der Vorlage sind Verhandlungen der Münchner Taxikommission vorausgegangen. Sie besteht aus Vertretern des Taxigewerbes und Münchner Politikern. Sie beschloss, die ausgehandelte Erhöhung dem Stadtrat vorzulegen.

Erfahrungsgemäß verändern sich die Taxigebühren alle drei bis vier Jahre. Zuletzt wurden die Fahrpreise 2016 angehoben, damals im Schnitt um fast 6,7 Prozent. Davor stiegen die Taxi-Preise 2013. "Eine angemessene Gebührenerhöhung", sagt Jörg Wohlfahrt, Vorstand von Taxi eG München. "Schließlich sind auch Lebenshaltungs- und Lohnkosten in den vergangenen Jahren gestiegen, die Lohnkosten im Jahr 2018 um drei Prozent." Taxiunternehmer müssten sich zudem für die Zukunft aufstellen, sagt Wohlfahrt: "Taxis sind ja größtenteils Dieselfahrzeuge. Was ist, wenn nach den derzeitigen Debatten auf E-Fahrzeuge umgerüstet werden müsste?" Es sei ohnehin kein Gewerbe, das große Gewinne abwerfe: "In München finden Sie keinen reichen Taxifahrer."

München ist die Stadt mit der höchsten Taxidichte Deutschlands. Etwa 3.400 Fahrzeuge sind unterwegs. Pro 1.000 Einwohner stehen etwa 2,5 Taxis zur Verfügung. Insgesamt sind 20.000 Münchner Taxifahrer registriert. Fünf bis sechs Fahrer betreiben also im Schnitt ein Taxi.

Neue Taxipreise in München

Normaltarif:

  • Grundgebühr: 3,70 Euro (alt), 3,70 Euro (neu)
  • 0-5 km/je km: 1,90 Euro (alt), 2 Euro (neu)
  • 5-10 km/je km: 1,70 Euro (alt), 1,80 Euro (neu)
  • ab dem zehnten km: 1,60 Euro (alt) 1,70 Euro (neu)

Festpreis:

  • Zwischen Flughafen und Messe Riem: 63 Euro (alt), 67 Euro (neu)
  • Wartezeit Preis pro Stunde: 28 Euro (alt), 30 Euro (neu)

Zuschläge:

  • Ab der fünften bis zur achten Person, pauschal: 6 Euro (alt), 7 Euro (neu)
  • Bestellgebühr per Telefon: 1,20 Euro(alt), 1,40 Euro (neu)
  • Sperriges Gepäck (pro Stück): 0,60 Euro (alt), 0,70 Euro (neu)
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren