Stadt München teilt mit: Ab Montag wieder verstärkte Falschparker-Kontrollen

Die Stadt München wird ab kommendem Montag wieder verstärkt Falschparker kontrollieren - bisher wurden nur schwere Verstöße belangt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare Artikel empfehlen
In München wird es ab kommender Woche wieder mehr Falschparker-Kontrollen geben. (Symbolbild)
In München wird es ab kommender Woche wieder mehr Falschparker-Kontrollen geben. (Symbolbild) © dpa

München - Ab dem kommenden Montag (15. März) wird die Kommunale Verkehrsüberwachung (KVÜ) die Kontrolle aller Parkvorschriften wieder Schritt für Schritt intensivieren. Das teilte die Verwaltung mit.

Demnach werden auf Beschluss des Stabs für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) unter Leitung von Oberbürgermeister Dieter Reiter nun auch wieder Verstöße in Parklizenzgebieten, an Parkautomaten oder etwa E-Ladesäulen verfolgt.

Bisher wurde der ruhende Verkehr kaum kontrolliert

Seit dem 16. Dezember war im Zuge der Ausrufung des Katastrophenfalls und der Ausgangsbeschränkungen in München -  wie auch schon im Frühjahr 2020 -  die Überwachung des ruhenden Verkehrs auf das Ahnden schwerwiegender Verstöße beschränkt.

Lesen Sie auch: Alkoholverbot am Hauptbahnhof - Zoff zwischen SPD-Vize und Innenminister

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 8  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
8 Kommentare
Artikel kommentieren