Spinne im Auto - Frau fährt gegen Ampel -

Das Tier brachte die Frau völlig aus der Fassung: Die 29-Jährige raste auf eine Verkehrsinsel und krachte gegen eine Ampel. Die Fahrerin und die Spinne sind unverletzt.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Illustration
AP Illustration

MÜNCHEN - Das Tier brachte die Frau völlig aus der Fassung: Die 29-Jährige raste auf eine Verkehrsinsel und krachte gegen eine Ampel. Die Fahrerin und die Spinne sind unverletzt.

In München sind die Spinnen los – so scheint es. Denn schon wieder hat ein achtbeiniges Krabbeltier einen Unfall verursacht.

Eine 29-jährige Angestellte war am späten Donnerstagabend mit ihrem Polo auf der Leopoldstraße unterwegs. Auf Höhe der Potsdamer Straße bemerkte die Garmischerin plötzlich eine etwa vier Zentimeter große Hausspinne in ihrem Auto.

Die Frau erschrak dermaßen, dass sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Der Volkswagen rauschte auf eine Verkehrsinsel und donnerte dort erst gegen ein Verkehrszeichen und dann gegen eine Ampel. Die 29-Jährige blieb unverletzt. Auch der Spinne sei bei dem Unfall nichts geschehen, versicherte ein Polizei-Sprecher. Die Beamten, die den Unfall aufnahmen, hätten sie im Fahrzeug gefunden und auf einer Rasenfläche ausgesetzt.

Bereits am 18.März hatte eine Spinne einen Verkehrsunfall ausgelöst. Damals raste eine 48-jährige Mercedes-Fahrerin auf der Theresienhöhe vor lauter Schreck in einen geparkten Renault. Die Wucht des Aufpralls ist so stark, dass noch vier weitere abgestellte Autos beschädigt wurden. Die Mercedes-Fahrerin wurde schwer verletzt, sie erlitt multiple Prellungen sowie ein Schleudertrauma und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Ob es sich in beiden Fällen um dieselbe Spinne handelt, konnte trotz „intensiver Ermittlungen“ noch nicht herausgefunden werden, teilte die Polizei mit. nk

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren