Sinkende Inzidenz in München: Hoffen aufs Tollwood-Sommerfestival

Das Tollwood-Sommerfestival soll in einer kleineren, Corona-konformen Version stattfinden. Die Behörden prüfen das Konzept nun.
| Lukas Schauer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Sommer-Tollwood im Olympiapark. (Archivbild)
Das Sommer-Tollwood im Olympiapark. (Archivbild) © Bernd Wackerbauer

München - Es wäre nach vielen Absagen endlich mal wieder ein Event, das in München stattfinden könnte: Das Tollwood-Festival im Olympiapark. Die Veranstalter hoffen nach wie vor, ihre geplante Version durchführen zu können.

Die Konzerte sind ja bereits abgesagt, das Festival selbst soll aber in einer kleineren, Corona-konformen Version stattfinden. "Das Konzept liegt aktuell noch bei den Behörden, wir sind in den Planungen", sagt Tollwood-Sprecherin Christiane Stenzel der AZ.

Lesen Sie auch

Tollwood hofft auf Corona-konformes Sommerfestival

Angedachter Termin wäre dann wohl im Juli oder August. Hoffnung macht die derzeit sinkende Inzidenz. In München fällt der Wert seit Wochen kontinuierlich, am Dienstag meldete das RKI fälschlicherweise schon einen Wert unter 50. Wenig später wurde die Inzidenz jedoch auf knapp über 50 korrigiert.

Weil auch in Bayern die Inzidenz sinkt, dürfen im Freistaat ab 21. Mai die Menschen wieder ins Theater und ins Sportstadion gehen – zumindest unter freiem Himmel. Auch das ist für die Tollwood-Veranstalter eine gute Nachricht: Das Festival findet zum großen Teil ebenfalls draußen statt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren