Schwan von Zug erfasst: Feuerwehr gelingt Rettung

Nach einem Zusammenstoß mit einem Zug stürzte ein Schwan verletzt in ein Netz. Er hatte Glück im Unglück: Ein Passant rief sofort die Feuerwehr.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Der Schwan in seinem engmaschigen Gefängnis. Die Feuerwehr rückte an.
Der Schwan in seinem engmaschigen Gefängnis. Die Feuerwehr rückte an. © Schorer/Berufsfeuerwehr München

Isarvorstadt - Happy End für einen Schwan: Nachdem er am Sonntagvormittag in Höhe der Braunauer Brücke von einem Zug erfasst worden war, stürzte das Tier verletzt in ein Netz unterhalb der Eisenbahnbrücke.

Mit einem Schneidewerkzeug an einer Teleskopstange befreien die Feuerwehrleute das verletzte Tier.
Mit einem Schneidewerkzeug an einer Teleskopstange befreien die Feuerwehrleute das verletzte Tier. © Schorer/ Berufsfeuerwehr München

Er hatte Glück im Unglück: Ein Passant beobachtete den Unfall und alarmierte die Polizei, die wiederum sofort die Feuerwehr zu Hilfe rief. Die Feuerwehrleute befreiten den Vogel mit einem Schneidewerkzeug, das sie an einem langen Stiel befestigt hatten, aus dem Netz und fingen ihn dann in einem Tierfangnetz auf. 

Lesen Sie auch

Und die aufwändige Bergung klappte: Der Schwan konnte blutend, aber ansonsten in guter Verfassung in eine Vogelklinik transportiert und dort versorgt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare