"Schöne Münchnerin": Was wurde aus...?

Nach dem Sieg ist vor der Karriere. Wer Schöne Münchnerin wird, hat gute Chancen auf den Durchbruch als Model. Was aus den Gewinnerinnen der vergangenen Jahre wurde.
| Tim Wessling
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die AZ hat sie entdeckt: Die Siegerin von 2011, Alice...
az 4 Die AZ hat sie entdeckt: Die Siegerin von 2011, Alice...
... die amtierende Schöne Münchnerin Sabine. . .
az 4 ... die amtierende Schöne Münchnerin Sabine. . .
. . . und Marie aus dem Jahr 2013.
Louisa Models, Michael Färber 4 . . . und Marie aus dem Jahr 2013.
Die Gewinnerin aus dem Jahr 2014: Sabine.
Sigi Müller 4 Die Gewinnerin aus dem Jahr 2014: Sabine.

Schöne Münchnerin: So bewerben Sie sich!

München - Alice galt unter Experten als Ausnahmeerscheinung. 2011 wurde die Blondine zur Schönen Münchnerin gewählt, bekam einen Model-Vertrag und startete durch. Dass es ihre Nachfolgerinnen ihr gleichtun? Unwahrscheinlich.

Vier Jahre später ist aber klar: Man kann es ihr durchaus nachmachen. Denn auch Marie, Siegerin von 2013, und Sabine, die noch amtierende Schöne Münchnerin, haben den Einstieg ins Business geschafft.

Sehen Sie hier das 2014-Finale im Video

Die Kartei von Louisa Models füllt sich mit Schönen Münchnerinnen – nicht nur mit Siegerinnen übrigens, denn nur weil die Schärpe nicht über der Schulter hängt, bedeutet das noch lange nicht, dass kein Angebot für eine Vorstellung in der Agentur kommen wird.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren