Sandra Magdanz - Eine Latina aus Starnberg

Abendzeitung und Energy München suchen die Schöne Münchnerin: Zehn Mädchen haben sich für das Finale qualifiziert – als erste stellt sich heute die 19-jährige Sandra Magdanz vor
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
So manch einem hat die Schöne bereits den Kopf verdreht. Vor allem mit ihren großen Augen. Trotzdem: Sandra ist derzeit Single.
Daniel von Loeper So manch einem hat die Schöne bereits den Kopf verdreht. Vor allem mit ihren großen Augen. Trotzdem: Sandra ist derzeit Single.

Abendzeitung und Energy München suchen die Schöne Münchnerin: Zehn Mädchen haben sich für das Finale qualifiziert – als erste stellt sich heute die 19-jährige Sandra Magdanz vor

Die 19-Jährige hat Feuer im Blut. Seit Sandra Magdanz in Argentinien war, ist sie dem lateinamerikanischem Flair verfallen. Eigentlich ging die Abiturientin für drei Monate dorthin, um die Sprache zu lernen. Zurück kam sie mit einer neuen Idee: ihre Tanzschritte zu perfektionieren. Ob Merengue, Bachata oder Tango: Am Wochenende tanzt Sandra mit ihren Freunden im Latin-Club „La Tropicana“ in den Optimolwerken. Manchmal die ganze Nacht – stets perfekt gestylt auch nach noch so vielen Drehungen.

Und auch den Männern kommt das Mädchen mit den großen Augen dabei oft näher. „Einen geeigneten Tanzpartner zu finden ist aber genauso schwer wie den Mann fürs Leben“, sagt Sandra und seufzt. „Aber es macht eh mehr Spaß mit meinen Mädels zu feiern und ab und an mal mit einem Latino übers Parkett zu fegen.“ So ist die gebürtige Starnbergerin zwar immer noch Single – aber ein zufriedener. „Klar wäre ein Partner schön, aber wenn es nicht ist, dann ist es nicht. Ich finde, da muss der Richtige um die Ecke biegen“, sagt sie selbstbewusst, ehe sie sich im Restaurant Leo’s Lounge etwas zu essen bestellt. Noch eine Leidenschaft der Schülerin: Tacos und Fajitas.

Doch nicht nur Südamerika fasziniert Sandra, auch der Norden des Kontinents hat es ihr angetan. So will sie sich diesen Herbst für die Fächer „American Studies“ und „Spanisch“ einschreiben. Ob allerdings in München, ist noch unklar. Doch egal wo: „Hoffentlich kann ich dann mit meinem neuen Mini durch die Stadt düsen. Das wäre ein Traum“, sagt Sandra.

Video: Sandra beim Foto-Shooting

Denn gewinnen will sie auf jeden Fall. „Ich wollte schon immer modeln und jetzt habe ich die Chance.“ Diese wird sie nutzen. Ein passendes Vorbild hat sie dazu: Adriana Lima, die für Victoria’s Secrets läuft. Für Sandra steht aber erstmal das Finale am 10. September in der Reithalle an. A. Rathey

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren