S-Bahn München: Oberleitungsschaden auf Linie S1 - Schienenersatzverkehr

Wegen einer Oberleitungsstörung ist die Linie S1 Freising/Flughafen am Mittwochvormittag unterbrochen. Hier gibt's die aktuellen Infos.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Aufgrund eines Oberleitungsschadens ist ein Regionalzug in Feldmoching liegen geblieben.
Feuerwehr München Aufgrund eines Oberleitungsschadens ist ein Regionalzug in Feldmoching liegen geblieben.

Wegen eines liegen gebliebenen Regionalzugs war am Mittwochmorgen zwischen Feldmoching und Oberschleißheim kein Zugverkehr möglich. Zusätzliche Busse und Taxis waren im Einsatz. Nun ist die Linie wieder befahrbar. 

München - Ein liegengebliebener Regionalzug hat am Mittwoch über Stunden die Bahnverbindung Niederbayern-München blockiert. Betroffen war auch die S1 nach Freising. Der „Alex“ hatte zwischen Feldmoching und Oberschleißheim wegen eines Defekts an der Oberleitung auf offener Strecke anhalten müssen. Rund 250 Passagiere an Bord saßen fest. Die Feuerwehr wurde alarmiert. Nachdem der Strom abgeschaltet und die Leitungen geerdet waren, durften die Fahrgäste aussteigen. Helfer brachten sie in Sicherheit.

Zwischen Oberschleißheim und Moosach setzte die Bahn Busse und Taxis ein. Der Zug wurde von einer Diesellok abgeschleppt. Techniker der Bahn reparierten die herunterhängende Oberleitung mit Hilfe eines Spezialfahrzeugs. Bis zum Nachmittag war die Störung behoben.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Lesen Sie auch: Drei Mega-Pannen - Chaostage bei der S-Bahn

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren