S-Bahn: Behinderungen nach Polizeieinsatz

Harte Geduldsprobe für die Pendler auf dem Weg zur Arbeit. Wegen eines Polizeieinsatzes an der Donnersbergerbrücke kommt es zu massiven Behinderungen im S-Bahn-Verkehr.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Grund für das Chaos: Eine Vollsperre der Stammstrecke wegen eines Polizeieinsatzes an der Donnersbergerbrücke.
Christoph Maier 3 Der Grund für das Chaos: Eine Vollsperre der Stammstrecke wegen eines Polizeieinsatzes an der Donnersbergerbrücke.
Um 7:30 Uhr fuhren dann wieder die ersten S-Bahnen.
Christoph Maier 3 Um 7:30 Uhr fuhren dann wieder die ersten S-Bahnen.
S-Bahnhof München-Hirschgarten
Martha Schlüter 3 S-Bahnhof München-Hirschgarten

Harte Geduldsprobe für die Pendler auf dem Weg zur Arbeit. Wegen eines Polizeieinsatzes an der Donnersbergerbrücke kommt es noch bis in die Vormittagsstunden zu erheblichen Behinderungen im S-Bahn-Verkehr.

München - Chaos im morgendlichen Berufsverkehr. Nach  Angaben der Deutschen Bahn war der S-Bahnverkehr wegen eines Polizeieinsatzes an der Donnersbergerbrücke zwischen 6:30 Uhr und 7:30 Uhr auf allen Gleisen gesperrt. Der Grund: Es gab den Verdacht, dass sich Personen auf den Gleisen befinden. Dieser Verdacht hat sich offenbar nicht bestätigt.

Die Sperre hat die Fahrgäste auf eine Geduldsprobe gestellt. Und die soll nach Angaben einer Bahnsprecherin noch bis in die Vormittagsstunden andauern. "Es wird noch erhebliche Verspätungen geben", sagte die Sprecherin auf Nachfrage zur AZ.

Folgende Linien sind aktuell betroffen:

Die Linie S 1 Freising/Flughafen endet/beginnt in Moosach.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren