Rentner (93) geht über Rot – schwer verletzt

In Ottobrunn ist ein Rentner von einem Pkw angefahren und schwer verletzt worden. Der 93-Jährige hatte die rote Fußgängerampel missachtet, ein 28-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr bremsen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der 93-Jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.
dpa Der 93-Jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.

München – Am Freitag (11.10.2013) gegen 20.25 Uhr fuhr ein 28-jähriger Ottobrunner mit seinem Pkw auf der Rosenheimer Landstraße in Ottobrunn in Richtung München. Zu dieser Zeit ging ein 93- jähriger Rentner auf dem Gehweg der Rosenheimer Landstraße. Er wollte die Kreuzung an der Jahnstraße geradeaus überqueren.

Der Rentner überquerte die Fahrbahn an der Fußgängerampel, obwohl für ihn Rot angezeigt war. Der 28-jährige nahm den Fußgänger zu spät wahr und konnte trotz einer Notbremsung und eines Ausweichmanövers einen Zusammenstoß mit dem Rentner nicht verhindern. Dieser wurde auf die Fahrbahn geschleudert.

Durch den Unfall zog er sich schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungsfahrzeug zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus verbracht.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren