Rekord: So kurz dauerte in München noch keine Ehe

Radio Gong 96,3 ermittelt wieder "München Rekorde": Gemeinsam mit Hörern sucht der Sender nach besonders kuriosen Rekordhaltern in der Stadt. Beim aktuellen Rekord handelt es sich um die kürzeste Ehe Münchens.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
So kurz wie sie war noch keine Münchnerin Ehefrau: Vreni (22) neben "Gong 96,3"-Moderator Mike Thiel.
Gong 96,3 So kurz wie sie war noch keine Münchnerin Ehefrau: Vreni (22) neben "Gong 96,3"-Moderator Mike Thiel.

Radio Gong 96,3 ermittelt wieder "München Rekorde": Gemeinsam mit Hörern sucht der Sender nach kuriosen Rekordhaltern in der Stadt. Beim aktuellen Rekord handelt es sich um die kürzeste Ehe Münchens.

München - Die kleinste Wohnung Münchens, das Ehepaar mit dem größten Altersunterschied und nun die Ehe mit einer Gültigkeit von gerade einmal ein paar Stunden.

Bei seiner Aktion "München Rekorde" hat der Radiosender Gong 96,3 diesmal gleich zwei Rekordhalter ausgemacht. Den Mann und die Frau, die sich neun Stunden nach dem Ja-Wort schon wieder den Rücken kehrten – und somit für die kürzeste Ehe Münchens sorgten.

Ein Hörer aus Neuhausen machte Gong 96,3 auf die Blitzehefrau Vreni (22) aufmerksam. Das Scheidungsprotokoll belegt: Die 22-Jährige hat am 09. Juli 2011 geheiraten und sich am selben Tag schon wieder von ihrem Ehemann getrennt. Dauer der Ehe: Neun Stunden!

 

Noch auf der Hochzeitsfeier flogen die Fetzen

 

In der Morningshow des Sender sagte die 22-Jährige: „Wir waren vor der Hochzeit schon über fünf Jahre zusammen. Da denkt man, dass man sich gut genug kennt. Auf der Feier haben wir uns dann aber so sehr gestritten, dass wir uns direkt vor den Augen der 150 Festgäste wieder getrennt haben.“

Wie sagt der Bayer so schön: "Wer woaß, für wos dass guad war!" Mittlerweile hat Vreni ihre große Liebe kennengelernt und auch ihr Kurzeitehemann von damals ist bereits wieder verheiratet – und dieses Mal offenbar sogar glücklich.

Ebenfalls glücklich dürfte "Gong 96,3"-Hörer Christian sein. Als "Finderlohn" für die kürzeste Ehe der Stadt bekam der Handwerker 10000 Euro.

Bei der Aktion "München Rekorde" sucht der Radiosenders Rekordhalter in München und der Region gesucht, die noch keiner kennt.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren