Radler reißt Falschparker den Außenspiegel ab

Ein Jaguar steht mit zwei Rädern auf dem Fahrradweg, ein Radler reißt dem Jaguar daraufhin den Außenspiegel ab und haut einfach ab. Die Polizei sucht Zeugen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schon wieder Zoff zwischen Radlern und Aitofahrern in München (Symbolbild)
imago Schon wieder Zoff zwischen Radlern und Aitofahrern in München (Symbolbild)

Ein Jaguar steht mit zwei Rädern auf dem Fahrradweg, ein Radler reißt dem Jaguar daraufhin den Außenspiegel ab und haut einfach ab. Die Polizei sucht Zeugen.

München - Wieder zoffen sich Autofahrer und Radler: Am Montagnachmittag parkte ein 46-jähriger Germeringer seinen Jaguar verbotswidrig vor dem Anwesen der Hansastraße 130c vor dem Gehweg, wobei die linken Räder auf dem links daneben verlaufenden Radweg standen, wie die Polizei berichtet. In seinem Fahrzeug saß noch ein 33-Jähriger als Beifahrer.

Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 46-jähriger Münchner mit seinem Rad den Radweg der Hansastraße in südlicher Richtung. Als er an dem parkenden Pkw vorbeifuhr, beschädigte er auf noch unbekannte Art und Weise den linken Außenspiegel, welcher komplett abgerissen wurde. Anschließend flüchtete der Radfahrer über die Nestroystraße in den Westpark. Daraufhin verfolgte der Autofahrer den Radfahrer und stellte diesen im Westpark. Der Sachverhalt bedarf noch eingehender Ermittlungen.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando München, Tel. 089/6216-3322, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren