PS-stärkste Stadt: Schnell, schneller, München

München ist Deutschlands PS-Hochburg: Im Durchschnitt fahren die Münchner mit 139 PS über die Straßen. Auch im Bundesländer-Vergleich der PS-Boliden liegt Bayern auf dem ersten Platz.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schnelles München: Das liegt unter anderem an den vielen Lamborghinis auf der Maximilianstraße.
dpa Schnelles München: Das liegt unter anderem an den vielen Lamborghinis auf der Maximilianstraße.

München - Laut einer Studie des Vergleichsportals "Check24" fahren die Münchner die PS-stärksten Autos. Im Durchschnitt sind sie mit 139 PS unterwegs – das sind satte 23 Prozent mehr, als beim Schlusslicht Kiel (113 PS). Auf dem zweiten Platz liegt Stuttgart (133 PS), Platz drei belegt Frankfurt am Main (132 PS).

Im Bundesländer-Vergleich liegt Bayern vorne: Der Durchschnitt im Freistaat befindet sich bei 129 PS und auch die meisten Wagen mit mehr als 200 PS sind auf den bayerischen Straßen unterwegs. Weniger Leistung haben die Autos beispielsweise in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt mit jeweils 118 PS.

Lesen Sie hier: Ab Dienstag gibt's in München Mietautos mit Wasserstoff

Auch der Trend zeigt: Die Leistungsstärke der Autos steigt immer weiter an! Hat die durchschnittliche Motorleistung im Jahr 2006 noch rund 100 PS betragen, stieg sie innerhalb von zehn Jahren um 25 Prozent an. "Ein Grund für die jährlich zunehmende PS-Zahl ist, dass Fahrzeughersteller ihre neuen Modelle mit immer mehr Leistung ausstatten", sagt Dr. Tobias Stuber von "Check24".

Verglichen wurden rund eine Million Autos in den 50 größten Städten Deutschlands, die über "Check24" versichert sind.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren