Prozess: Lehrer schickte Sex-Mail an Schülerin (15)

Er schickte eine Sex-Mail an eine erst 15 Jahre alte Schülerin - nun droht einem Gymnasiallehrer darum die Entlassung aus dem Staatsdienst. Details zum Prozess.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München - Wegen einer Sex-Mail an eine erst 15 Jahre alte Schülerin droht einem Gymnasiallehrer aus dem schwäbischen Aichach am Freitag vor dem Verwaltungsgericht München die Entlassung aus dem Staatsdienst.

Der Freistaat Bayern hat gegen den suspendierten 38-Jährigen ein Disziplinarverfahren mit dem Ziel der endgültigen Entfernung aus dem Beamtenverhältnis angestrengt. Er habe sich eines schweren Dienstvergehens schuldig gemacht. Der Pädagoge ist unter anderem wegen Verbreitung pornografischer Schriften vom Landgericht Augsburg vor gut einem Jahr zu einer hohen Geldstrafe verurteilt worden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren