Kommentar

Ponyreiten auf Volksfesten: Ein unnötiges Verbot

Rathaus-Reporterin Christina Hertel übers Ponyreiten.
| Christina Hertel
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare Artikel empfehlen Teilen

Offensichtlich haben immer weniger Eltern Lust, dafür Geld auszugeben, dass ihre Kinder gelangweilt auf einem Pferderücken hin- und her geschaukelt werden.

Denn die Nachfrage nach Ponyreiten geht zurück, die Schausteller geben nach und nach auf. Dass der Stadtrat den Reitbahnen nun ein fixes Ablaufdatum verordnete, ist also ziemlich unnötig.

Lesen Sie auch

Denn zu mehr Schaden kommen die Tiere ohnehin woanders: in Ställen, Mastbetrieben, Schlachtereien. Nur sind die Probleme dort nicht einfach zu lösen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 8  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
8 Kommentare
Artikel kommentieren