Planfeststellungsbeschluss einsehbar

Der Planfeststellungsbeschluss für die umstrittene dritte Start- und Landebahn am Münchner Flughafen soll vom 19. September bis 4. Oktober in zahlreichen Gemeinden öffentlich einsehbar sein.
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
In dieser Simulation ist zu sehen, wie die dritte Start- und Landebahn auf dem Flughafen München aussehen könnte.
ho In dieser Simulation ist zu sehen, wie die dritte Start- und Landebahn auf dem Flughafen München aussehen könnte.

München - Damit gilt der Planfeststellungsbeschluss als förmlich bekannt gegeben und gegenüber den Betroffenen und Einwendungsführern am 4. Oktober als zugestellt, wie die Regierung von Oberbayern am Dienstag in München mitteilte.

Nach dem 4. Oktober beginnen den Angaben zufolge die Fristen für Klagen gegen das Projekt. Potenzielle Kläger hätten dann einen Monat Zeit, den Planfeststellungsbeschluss gerichtlich anzugreifen. Mit dem eine Milliarde Euro teuren Ausbau des Flughafens mit einer dritten Start- und Landebahn soll die Kapazität von 90 auf 120 Starts und Landungen pro Stunde erweitert werden

Der 20 Ordner umfassende Planfeststellungsbeschluss soll vom 19. September an in zahlreichen Gemeinden in den Landkreisen Freising, Erding, München, Dachau, Ebersberg und Landshut ausgelegt werden. Bereits am 26. Juli wurde das Dokument der Flughafen München GmbH ausgehändigt und ist seither im Internet abrufbar.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren