Pink Christmas soll stattfinden - mit Verstand und Abstand

Die 16. Ausgabe des queeren Christkindlmarktes im Glockenbachviertel soll auch in schwierigen Corona-Zeiten über die Bühne gehen - mit verändertem Programm. Das Opening ist am 23. November, Ausklang am 10. Januar 2021.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare Artikel empfehlen
Pink Christmas 2019: Impressionen vom queeren Weihnachtsmarkt am Stephansplatz.
Pink Christmas 2019: Impressionen vom queeren Weihnachtsmarkt am Stephansplatz. © imago images/Lindenthaler

München - Die Organisatoren versprechen wie gewohnt eine besondere Stimmung und eine einzigartige Atmosphäre: Mit dem Pink Christmas wollen sie auf dem Stephansplatz einen bunten Schlusspunkt unter ein ungewöhnliches Jahr setzen.

"Wir alle haben harte Monate hinter uns", schreibt Robert Maier-Kares vom Eiscafé Eismeer im Facebook-Post der Veranstalter. Ab 23. November soll die 16. Ausgabe des queeren Christkindlmarktes im Glockenbachviertel starten.

Lesen Sie auch

"Natürlich mit Verstand und Abstand, aber vor allem mit viel Herz und guter Laune!", wie die Veranstalter betonen. Es soll weniger weiße Pagodenzelte geben, und es sei auch nur eine sehr begrenzte Anzahl an Besucherinnen und Besuchern auf dem Stephansplatz zugelassen.

Pink Christmas 2020: Keine Live-Shows, dafür DJ-Mucke

"Diese werden registriert, Temperatur gemessen und mit einem sehr aufwendigen und kostspieligen Schutz- und Hygienekonzept auf unser aller Gesundheit geachtet", heißt es. Live-Shows gibt es diesmal nicht - dafür sorgen "DJ James Munich" und "Die tektonische Plattenverschiebung" wechselweise für Stimmung.

Dafür warten wieder Glühwein, leckere Schmankerl sowie bekannte Händlerinnen und Händler. Auch das Benefizzelt der Münchner Aids-Hilfe mit dem diesjährigen Aids-Teddy und einer großen Auswahl an schmackhaften Plätzchen und Prosecco ist wieder am Start.

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

Pink Christmas: Verlängerung bis 10. Januar 2021 

Wie alle Christkindlmärkte hat auch der Pink Christmas die Möglichkeit, die Laufzeit bis zum 10. Januar zu verlängern und macht davon "gerne Gebrauch". Wenn es keine behördlichen Gründe gebe, wolle man die Laufzeit ausschöpfen "und den Stephansplatz sieben Wochen in ein pink-glitzerndes Winter-Wunderland" verwandeln.

Robert Maier-Kares: "Wir wissen, dass wir uns mit dieser Entscheidung nicht nur Freunde machen werden, doch wir glauben, dass ein kleiner Funke Hoffnung gerade in der tristen Jahreszeit allen gut tun wird."


23. November 2020 bis 10. Januar 2021,  Stephansplatz München, Mo. bis Fr. 16-22 Uhr, Sa./So. 14-22 Uhr.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 7  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
7 Kommentare
Artikel kommentieren