Paul-Heyse-Unterführung: Ein Schandfleck macht sich schick

Es geht voran mit den Bauarbeiten in der Paul-Heyse-Unterführung.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
12  Kommentare Artikel empfehlen
Arbeiten an der Paul-Heyse-Unterführung.
Arbeiten an der Paul-Heyse-Unterführung. © Djordje Matkovic

München - Die Paul-Heyse-Unterführung ist greislig, man muss das einfach so sagen. Doch nun geht etwas voran in der Nähe des Hauptbahnhofs. Dass die Unterführung eine neue, einladendere Beleuchtung bekommen soll, ist schon seit längerem beschlossen.

Arbeiten sollen im April abgeschlossen sein

Nun hat das Baureferat die Unterkonstruktion für die neue Verschalung abgeschlossen. Gerade werden die Leuchten montiert und auch alle notwendigen Kabel verlegt.

Lesen Sie auch

In der Weströhre der Unterführung sind zudem bereits eine Gas-, Fernkälte und eine 110-kV-Stromleitung verlegt worden. Auch die Fahrbahn ist bereits saniert. Bis wieder alles tatsächlich in neuem Glanz erstrahlt, dauert es aber noch.

Wie das Baureferat der AZ mitteilte, werden die Arbeiten voraussichtlich im April abgeschlossen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 12  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
12 Kommentare
Artikel kommentieren