Pasing: BR-Moderator crasht Nazi-Kundgebung

Gegen Fremdenhass und rechtes Gedankengut hilft meistens nur Humor. Dachte sich auch BR-Moderator Matthias Matuschik und vermieste Mitgliedern der Partei "Die Rechte" eine "Infoveranstaltung" in Pasing.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
BR-Moderator Mathias Matuschik hat am Wochenende eine Gegendemo zu einer Neonazi-Kundgebung in Pasing angeführt.
Schrägformat BR-Moderator Mathias Matuschik hat am Wochenende eine Gegendemo zu einer Neonazi-Kundgebung in Pasing angeführt.

München – Wie lässt sich Menschenhass und rechtes Gedankengut überhaupt ertragen? Am besten mit guter Laune und kollektiver Gegenwehr! Das dachte sich auch BR-Moderator Matthias Matuschik als er erfuhr, dass am Samstagnachmittag der münchenweit bekannte Neonazi Philipp Hasselbach und ein paar Mitstreiter von der Rechten eine Kundgebung an den Pasing-Arcaden planten.

Schon am Freitag hatte "Matuschke" deshalb auf seiner Facebook-Seite angekündigt, vor Ort zu sein und um die Unterstützung seiner Fans gebeten. "Morgen (Samstag, 22.8.) will ein Haufen verblendeter Rechter zwischen dem Pasinger Bahnhof und den Arcaden eine Demo für ein "Deutsches München" und gegen die "Asylflut" abhalten. Die Pasing Arcaden haben mich gefragt, ob ich denn im Gegenzug ein "bisschen Musik" machen will ;-)", und weiter "Habt Ihr Lust, mich zu unterstützen? Ich würde mich unendlich über Euer Kommen freuen!", hieß es in der Veranstaltungs-Einladung.

Lesen Sie hier: Hirschgarten: Besucher vertreiben Neonazis

Na, und ob! Über hundert Münchner hatten Lust und kamen zur Gegen-Demo und machten ordentlich Lärm. Von Hasselbachs Parolen war wenig zu hören. Als Matuschik dann pünktlich zu Beginn der Kundgebung die Musik laut aufdrehte, ging die Polizei aber dazwischen. Der Grund: Verstoß gegen die Demonstrationsvorschriften des KVR. Statt Musik gab's dann aber Sprechchöre der vielen Gegendemonstranten, die sind nämlich immer erlaubt.

Vor allem der so nicht-ganz-so-deutsche Kleinwagen (Toyota), mit dem Hasselbach angerückt war, bot für Matuschik natürlich Angriffsfläche. "Ohne Toyota wärt ihr gar nicht hier", schallte es über den Pasinger Bahnhofsvorplatz. Wenig später stieg Hasselbach empört und ungehört in den roten Japan-Flitzer und brauste davon.

 

 

Da habe ich den falsch Gescheitelten mal kurz aus der Fassung gebracht ;-)

Posted by Matthias Matuschik on  Sonntag, 23. August 2015

 

Am Sonntag bedankte sich der BR-Moderator für die Unterstützung seiner Fans. "Danke Pasing! Geiler Einsatz! Selten so viel gelacht wie gestern, als treudoofe "Doitsche für ein Doitschland den Doitschen" demonstrierten und dazu mit einem Toyota (!) vorfuhren", schrieb er auf Facebook.

 

 

Danke Pasing! Geiler Einsatz! Selten so viel gelacht wie gestern, als treudoofe "Doitsche für ein Doitschland den Doitschen" demonstrierten und dazu mit einem Toyota (!) vorfuhren :-)

Posted by Matthias Matuschik on  Sonntag, 23. August 2015
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren