Update

Oktoberfest 2021? Münchens OB Dieter Reiter und Markus Söder sind skeptisch

Das hört sich nicht gut an: Münchens OB Dieter Reiter ist wegen der diesjährigen Wiesn äußerst skeptisch. "Ich würde keine Wetten auf ein Oktoberfest 2021 abschließen." Markus Söder pflichtet Reiter bei.
von  AZ/dpa
Dieter Reiter (l.) und Markus Söder haben im vergangenen Jahr gemeinsam die Wiesn-Absage bekanntgegeben.
Dieter Reiter (l.) und Markus Söder haben im vergangenen Jahr gemeinsam die Wiesn-Absage bekanntgegeben. © Sven Hoppe/dpa

München - Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat Zweifel an einem Oktoberfest in diesem Jahr. Auf die Frage: "Kann die Wiesn heuer stattfinden?" antwortete er nach Angaben des "Münchner Merkurs" (Freitagsausgabe) in einer digitalen Bürgersprechstunde: "Man darf sehr skeptisch sein."

Ungewohnte Bilder: Menschenmassen auf dem Oktoberfest.
Ungewohnte Bilder: Menschenmassen auf dem Oktoberfest. © Marc Müller/dpa

Fällt die Wiesn auch dieses Jahr aus?

Spätestens im Mai solle die Entscheidung fallen, sagte Reiter. "Aber ich würde keine Wetten auf ein Oktoberfest 2021 abschließen."

Oktoberfest 2021: Auch Söder ist skeptisch

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ist ebenso wie Reiter skeptisch, was die Ausrichtung der Wiesn angeht. "Ich halte die Skepsis des Oberbürgermeisters für absolut berechtigt und teile sie, auch wenn es heute noch keine abschließende Bewertung geben kann", sagte Söder am Freitag nach einer Sitzung des CSU-Vorstands in München. Schon im vergangenen Jahr war die Wiesn wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden – ein schwerer Schlag für München.

"Ich glaube, dass wir in den nächsten zehn Tagen noch eine Menge an Steigerungen erleben werden", sagt Söder mit Blick auf die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus. "Alle, die noch vor zehn Tagen gesagt haben, jetzt muss geöffnet werden um jeden Preis, die rudern alle schon wieder ein Stück zurück", sagte Söder. Er forderte dazu auf, dem Expertenrat zu folgen.