Ohne Zelte! Ein ganz besonders Tollwood-Sommerfestival

Das Tollwood-Festival im Olympiapark kann stattfinden, die Verantwortlichen haben ein umfassendes Hygiene-Konzept erarbeitet. Die AZ kennt die Details.
| Lukas Schauer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Noch steht alles leer, aber das Tollwood-Gelände ist auch ohne Besucher schon recht bunt. Fotos: Daniel von Loeper
Noch steht alles leer, aber das Tollwood-Gelände ist auch ohne Besucher schon recht bunt. Fotos: Daniel von Loeper © Daniel von Loeper

München - Gute Nachrichten für alle Tollwood-Fans: Das Sommer-Festival kann dieses Jahr trotz Corona stattfinden. Allerdings in einer abgespeckten Version.

"Wir haben in den vergangenen Wochen intensiv daran gearbeitet, ein verkleinertes Tollwood mit einem umfassenden Corona-Schutzkonzept möglich zu machen", erklärt Pressesprecherin Christiane Stenzel. Das Festival wird vom 1. Juli bis zum 22. August 2021 - also länger als sonst - im Olympiapark Süd stattfinden.

Keine Zelte beim diesjährigen Sommer-Tollwood

"Tollwood wird in diesem Sommer ohne Zelte, also komplett open air stattfinden", sagt Stenzel der AZ. Die Musik-Arena mitsamt der Konzerte wurde ja bereits ins nächste Jahr verlegt, nun wird es also auch keinen Bazar oder das typische lange weiße Zelt mit dem "Tollwood"-Schriftzug geben.

Was es dagegen geben wird sind Walk-Acts und Performances, Installationen und eine Urban Art Gallery auf dem Gelände. Und einen Biergarten mit musikalischer Untermalung von zwei Bands pro Tag. Der Eintritt bleibt kostenlos.

Ampel informiert über Besucheraufkommen

Das diesjährige Motto lautet "Ich will, weil ich kann, was ich muss. #KeinGradWeiter!" Dazu werden die Tollwood-Macher in Kooperation mit verschiedenen Organisationen über Wege in eine Zukunft mit enkeltauglichem Klima informieren.

Lesen Sie auch

Das Corona-Schutzkonzept sieht vor, dass das Gelände komplett umzäunt wird und es eine Höchstanzahl an Besuchern pro Tag geben wird. "Über eine Ampel auf unserer Website können sich die Besucher über das Gästeaufkommen informieren. So vermeiden die Besucher unnötige Wartezeiten", sagt Stenzel der AZ .

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren