Österreicher in Haidhausen verprügelt

Ein 54-Jähriger wartet am Rosenheimer Platz auf die Tram, plötzlich wird er von zwei jungen Männern unvermittelt bleidigt, getreten und geschlagen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Ein 54-Jähriger wartet am Rosenheimer Platz auf die Tram, plötzlich wird er von zwei jungen Männern unvermittelt bleidigt, getreten und geschlagen. Wer hat die Prügelei beobachtet?

München/Haidhausen - Ein 54-jähriger Österreicher war am Montag, 11.07.2011, gegen 19.20 Uhr, an der Trambahnhaltestelle der Linie 25 am Rosenheimer Platz gestanden. Während er dort auf die Tram wartete, wurde er plötzlich und ohne Grund von zwei bislang unbekannten jungen Männern mit Schimpfwörtern beleidigt und gleichzeitig geschlagen.

Einer der Täter schlug mit der rechten Faust zu und traf den 54-Jährigen im Gesicht. Während der Österreicher daraufhin den Schläger festhielt, trat der zweite Täter von hinten an ihn heran und schlug gegen seine Knie. Durch die Schläge wurde der Österreicher leicht verletzt.

Nach den Taten entfernten sich beide Schläger in Richtung Gasteig. Der Österreicher, der zum Tatzeitpunkt sein Mobiltelefon nicht mitführte, verständigte die Polizei erst am darauffolgenden Tag. Er ging zur Polizeiinspektion 21 (Au), um Anzeige zu erstatten.

Täterbeschreibung:

1. Männlich, scheinbares Alter 17 Jahre, ca. 185 cm groß, schlank, athletische Figur, braune, lockige Haare, sprach bayerisch.

2. Männlich, scheinbares Alter 17 Jahre, ca. 170 cm groß, schlank, schwarze, glatte Haare, sprach hochdeutsch.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren