Obersendling: Handwerker schneidet sich Finger ab

Schock für einen jungen Handwerker: Gerade, als der 18-Jährige mit einem Teppichmesser Plastikrohe durchschneiden will, rutscht er ab und schneidet sich einen großen Teil seines Zeigefingers ab.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mit einem solchen Teppichmesser hat sich ein junger Handwerker in Obersendling den Zeigefinger abgeschnitten.
dpa Mit einem solchen Teppichmesser hat sich ein junger Handwerker in Obersendling den Zeigefinger abgeschnitten.

München - Freitagmorgen in der Kistlerhofstraße in Obersendling: Ein Handwerker ist gerade dabei, Plastikrohre mit einem Teppichmesser durchzuschneiden.

Doch der 18-Jährige benutzt dafür keine feste Unterlage, sondern versucht seine Arbeit freihändig zu machen - und genau das wird dem jungen Mann zum Verhängnis: Er rutscht ab und schneidet sich dadurch einen großen Teil seines rechten Zeigefingers ab!

Ein Zeuge beobachtet das Drama und ruft den Notruf. Der 18-Jährige wird daraufhin noch vor Ort von den Sanitätern versorgt und kommt dann zur weiteren Behandlung in ein Münchner Krankenhaus.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren