Nur drei Tage "Notbremse": Ab Mittwoch wieder Lockdown-Lockerungen in München

Weil die Inzidenz den dritten Tag in Folge unter der Marke von 100 liegt, gelten ab Mittwoch in München wieder Lockerungen - das dürfte allerdings wohl nicht von langer Dauer sein.
| Lukas Schauer Irene Kleber
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
28  Kommentare Artikel empfehlen
Nach drei Tagen in Folge mit einer Inzidenz unter 100 wird die Notbremse bereits wieder zurückgenommen. (Symbolbild)
Nach drei Tagen in Folge mit einer Inzidenz unter 100 wird die Notbremse bereits wieder zurückgenommen. (Symbolbild) © IMAGO / Sven Simon

München - Was für ein Hin und Her: Nachdem ab dem Ostersonntag in München wieder die verschärften Corona-Regeln galten, hat die Stadt am Montag mitgeteilt, dass ab Mittwoch (07.04.) um 0 Uhr wieder Lockerungen in Kraft treten - ein Drei-Tages-Lockdown also war das am Ende.

"Schuld" daran sind die Osterfeiertage: Weil an Feiertagen und Wochenenden auch nach einem Jahr Pandemie weniger getestet wird und weniger Daten ans Gesundheitsamt übermittelt werden, sinken die Fallzahlen regelmäßig nach bzw. an diesen Tagen. Unter der Woche steigen die Meldungen dann wieder auf ein reguläres Niveau an.

Inzidenz sinkt über Ostern: Lockerungen in München

So war es nun wohl auch über Ostern. Am Karfreitag hatte das Kreisverwaltungsreferat (KVR) als zuständige Behörde mitgeteilt, dass die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen über der 100er-Schwelle lag. Damit galt laut KVR ab dem Ostersonntag die Notbremse.

Doch bereits am Samstag meldete das RKI für München wieder ein Inzidenz unter 100 (98,8), am Ostersonntag dann sank der Wert auf 94,5 - der zweite Tage in Folge unter der wichtigen 100er-Schwelle also. Und am Ostermontag schließlich lag mit 96,1 der Wert zum dritten Mal in Folge unter 100. Was wiederum bedeutet, dass wieder gelockert werden kann - ab Mittwoch. Somit bleibt genau ein Werktag (der Dienstag), an dem noch die harten Regeln in München gelten.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Ab Mittwoch wieder Lockerungen in der Stadt

Sinn oder Unsinn dieser Regelung sei dahingestellt, die 12. Bayerische Infektionsschutzverordnung sieht genau dieses Prozedere vor und München als Kommune ist an die Landesverordnung gebunden.

Ab Mittwoch wird nun also wieder gelockert, konkret bedeutet das: 

  • Die nächtliche Ausgangssperre (22 bis 5 Uhr) wird wieder aufgehoben.
  • Private Treffen sind wieder zwischen zwei Haushalten erlaubt (maximal fünf Personen plus Kinder unter 14 Jahren).
  • Shoppen in Ladengeschäften mit Termin (Click&meet) ist wieder erlaubt, auch in Geschäften des nicht-täglichen Bedarfs. Wolfgang Fischer, Sprecher der Innenstadthändlervereinigung City-Partner, geht davon aus, dass die allermeisten Münchner Läden die Wieder-Öffnung mit Terminvereinbarung mitmachen werden. "Es ist zwar schwer, bei dem Hin und Her den Überblick zu behalten und eine seriöse Mitarbeiterplanung zu machen", sagt Fischer, "aber es wird ja jeder Euro an Einnahmen gebraucht."
    Die Geschäfte werden in jedem Fall noch bis Freitag offen bleiben. Für den Fall, dass auch am heutigen Dienstag der Inzidenzwert für München unter 100 bleibt, können die Läden auch noch am Samstag mit Terminvereinbarung öffnen.
  • Tierpark und Botanischer Garten dürfen mit Terminabsprachen wieder öffnen.
    Im Tierpark Hellabrunn, der dringend Einnahmen braucht, ist der Ticketvorverkauf über München Ticket seit gestern wieder freigeschaltet.
  • Auch Museen und Galerien dürfen mit Terminabsprachen am Mittwoch wieder öffnen (allerdings bleiben Kultur- und Freizeiteinrichtungen weiterhin geschlossen).
    Das Deutsche Museum geht davon aus, dass es Mittwoch öffnen wird. Die Museumsleitung will aber erst am Dienstagmittag dazu eine sichere Zusage machen. Noch ist die Sorge groß, dass man vorverkaufte Tickets am Ende wieder rückerstatten muss, falls doch wieder eine schnelle Schließung käme.
  • An Musikschulen ist Einzelunterricht wieder zugelassen.
  • Berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung und Angebote der Erwachsenenbildung sind wieder in Präsenzform möglich.
  • Sport mit maximal fünf Personen aus zwei Haushalten im Außenbereich ist wieder möglich. Sport in Gruppen von bis zu zwanzig Kindern bis 14 Jahren ist auch auf Außensport-Anlagen wieder erlaubt.
  • Für Kitas und Schulen in München wird die gültige Inzidenz-Stufe immer verbindlich in der Vorwoche festgelegt. Damit gelten dort bis zum 11. April noch die Regeln für eine Inzidenz über 100.
    Da an den Schulen noch Osterferien sind, sind dort größere Einschnitte nicht zu erwarten. Kitas und weitere Kinderbetreuungen sind jedoch geschlossen. Eine Notbetreuung ist möglich.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Wie sich die Inzidenz die nächste Woche über entwickelt, muss abgewartet werden. Es kann aber passieren, dass dann erneut am nächsten Sonntag wieder die Notbremse greift - verlässlich planen können Einzelhandel, Gastronomie und Co. in München also wohl nicht.

Da bleibt nur: genießen, was in diesen Tagen noch möglich ist, dabei vor- und umsichtig bleiben, und natürlich: Kopf hoch. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 28  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
28 Kommentare
Artikel kommentieren