Notarzteinsatz an der Giselastraß: Betrunkener fiel auf U-Bahn-Gleis

Ein 24-Jähriger wurde am Sonntagmorgen von einer U-Bahn überrollt und dabei schwer verletzt. Er war stark alkoholisiert und in den Gleisbereich gefallen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Aktuelle Bilder vom Sonntagmorgen: Polizei und Rettungsdienst am U-Bahnhof an der Giselastraße.
Daniel von Loeper 3 Aktuelle Bilder vom Sonntagmorgen: Polizei und Rettungsdienst am U-Bahnhof an der Giselastraße.
Aktuelle Bilder vom Sonntagmorgen: Polizei und Rettungsdienst am U-Bahnhof an der Giselastraße.
Daniel von Loeper 3 Aktuelle Bilder vom Sonntagmorgen: Polizei und Rettungsdienst am U-Bahnhof an der Giselastraße.
Aktuelle Bilder vom Sonntagmorgen: Polizei und Rettungsdienst am U-Bahnhof an der Giselastraße.
Daniel von Loeper 3 Aktuelle Bilder vom Sonntagmorgen: Polizei und Rettungsdienst am U-Bahnhof an der Giselastraße.

Schwabing - Am Sonntagmorgen gegen 8.25 Uhr betrat ein 24-Jähriger den U-Bahnhof Giselastraße in Schwabing. Er war stark alkoholisiert und schwankte nahe am Bahngleis. Die Polizei vermutet, dass er den Sicherheitsstreifen mit einer Bank verwechselte und sich setzen wollte. Dabei stürzte er auf die Gleise. Der Fahrer der einfahrenden U-Bahn konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und überrollte den Münchner.

Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus, wo er notoperiert werden musste. Der Münchner wird mit einer Teilamputation des Unterschenkels in einer Klinik behandelt. Die Ärzte versuchen, das Bein zu retten. Der U-Bahnfahrer erlitt einen Schock, die Fahrgäste blieben unverletzt.

Der Verkehr der Linie U6 musste für etwa 1,5 Stunden eingestellt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren