Neues Nockherberg-Quartier: Vertane Chance

Am Nockherberg entstehen doch weniger geförderte Wohnungen. Die AZ-Redakteurin Sophie Anfang über den geplatzten Deal mit der Stadt.
| Sophie Anfang
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das neue Quartier aus der Vogelperspektive - leider wohl wieder nur für Besserverdiener. Die AZ-Meinung von Sophie Anfang.
Formstadt Architekten/az Das neue Quartier aus der Vogelperspektive - leider wohl wieder nur für Besserverdiener. Die AZ-Meinung von Sophie Anfang.

Wie soll die Stadt der Zukunft aussehen? Lebendig, mit einer gesunden Mischung aus Menschen mit unterschiedlichen Biografien, Lebensentwürfen und Geldbeutelgrößen. So stelle ich mir jedenfalls eine Stadt vor, in der es sich zu leben lohnt.

Der Stadt war das Areal in der Au zu teuer. Woanders bekommt man für das gleiche Geld mehr Fläche. Das ist klar. Nur: Es tut einer Stadt nicht gut, wenn sich die innenstadtnahen Wohnungen fast nur noch Gutverdiener leisten können und Menschen mit geringerem Einkommen täglich in überfüllten S- und U-Bahnen zur Arbeit pendeln müssen. Homogene Nachbarschaften sind zudem meist unglaublich fad.

Die Stadt hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Es geht um viel Geld. Und doch ist der geplatzte Nockherberg-Deal vor allem eins: eine vertane Chance.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren