Neuer Standort: Das plant BMW in Unterschleißheim

Mitte 2017 eröffnet die BMW Group einen neuen Campus im Norden von München. In Unterschleißheim entsteht ein Zentrum, in dem das autonome Fahren im Fokus steht.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
André Müller, Softwareentwickler für hochautomatisiertes Fahren bei der BMW Group.
BMW Group André Müller, Softwareentwickler für hochautomatisiertes Fahren bei der BMW Group.

Mitte 2017 eröffnet BMW einen neuen Campus im Norden von München. In Unterschleißheim entsteht ein Zentrum, in dem das autonome Fahren im Fokus steht.

München - Der Autobauer BMW eröffnet sein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Unterschleißheim. Mittelpunkt des neuen Standorts ist das autonome Fahren – im Jahr 2021 soll der BMW iNEXT, ein selbstfahrendes Auto, auf die Straßen kommen. Ab Mitte des nächsten Jahres sollen auf dem Campus über 2.000 Mitarbeiter tätig sein. Schon 2017 sollen dann die ersten Tests mit hochautomatisierten Fahrzeugen im Münchner Umfeld erfolgen.

Der Einzug auf das Areal des Business-Campus an der Landshuter Straße soll laut "Süddeutscher Zeitung" im Juli beginnen. Seit Wochen war man sich über den neuen BMW-Standort uneinig – jetzt ist die Entscheidung also gefallen.

Neue Generation: 5er BMW - Das bayerische Erfolgsmodell

Aktuell arbeiten rund 600 Mitarbeiter der BMW Group an der Entwicklung des autonomen Fahrens – viele davon sind Software-Entwickler. "Der Weg zum vollautonomen Fahrzeug ist eine Chance für den Automobilstandort Deutschland. Die Entscheidung, diese Fahrzeuge im Großraum München zu entwickeln und auf den Straßen zu erproben, verdeutlicht, wie die BMW Group und die ganze Region von diesem Wandel in der Automobilbranche profitieren können", erklärt Klaus Fröhlich, Entwicklungsvorstand der BMW Group.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren