Neue S-Bahn-Pläne: Gspinnert? Notwendig!

Nach der Vorstellung der Pläne zum Ausbau der Münchner S-Bahn sagt AZ-Rathaus-Reporter Florian Zick: Richtig so!
| Florian Zick
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
AZ-Rathaus-Reporter Florian Zick hält den Ausbau des S-Bahn-Netzes für notwendig.
dpa / AZ AZ-Rathaus-Reporter Florian Zick hält den Ausbau des S-Bahn-Netzes für notwendig.

Zunächst klingt das alles natürlich ein bisschen gspinnert: Eine S-Bahn nach Landshut oder Pfaffenhofen? Also wirklich, das hat mit München doch absolut nichts mehr zu tun. Tatsächlich sind die Gedankenspiele der Landräte aus dem Umland aber durchaus berechtigt. Die Stadt wächst und wächst – und mit ihr die gesamte Region.

Weil hierzulande aber Wohnraum äußerst knapp und zudem sehr teuer ist, lassen sich immer mehr Menschen lieber ein bisschen außerhalb nieder, in Rosenheim, Ausgburg oder eben Landshut. Schon heute sind die Pendlerzüge deshalb gesteckt voll. Wenn man verhindern will, dass das System irgendwann kollabiert, muss man deshalb dringend etwas tun.

Auch in den S-Bahnen steht man zu den Stoßzeiten schließlich schon dicht an dicht. Es gibt deshalb keinen anderen Weg, als den Takt zu verstärken und die Verbindungen in die Region zu verbessern.

Lesen Sie auch: Neue Pläne fürs Netz - Das wird eine Mega-S-Bahn

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren