Neue Bildschirme zeigen Linienverlauf in MVG-Bussen

Die MVG verbessert mit digitalen Displays die Fahrgastinformation in ihren Linienbussen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Empfehlungen
Digitale Displays ersetzen die bisherigen analogen Linienverlaufsschilder im Bus.
Digitale Displays ersetzen die bisherigen analogen Linienverlaufsschilder im Bus. © SWM/MVG

München - Mehr Durchblick beim Busfahren - dafür sollen jetzt digitale Displays statt der bisherigen analogen Linienverlaufsschilder sorgen. Die Displays zeigen den kompletten Linienverlauf inklusive der Live-Position des Busses sowie die Namen der nachfolgenden Haltestellen samt Umsteigemöglichkeiten. 

Auch bei Umleitungen bietet die neue Anzeige im Bereich der Fahrgastinformation einen echten Mehrwert, denn der Linienverlauf kann in der Anzeige angepasst werden, um die Fahrgäste entsprechend zu informieren. 330 Busse wurden bereits mit den neuen Bildschirmen ausgestattet, weitere 120 folgen bis Anfang 2021. Neue Busse werden direkt mit dem digitalen System ausgestattet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
4 Kommentare
Artikel kommentieren