Nach der Pleite: Palazzo springt für Do Brazil ein

Am vergangenen Donnerstag fiel für Do Brazil der letzte Vorhang. Die hinter Do Brazil stehende Produktionsfirma ist insolvent. Als Gründe für die vorzeitige Aufgabe wurden die internationale Finanzkrise und der dramatische Umsatzrückgang um 50 Prozent bei Firmenbuchungen genannt.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Giovane Elbers und einige Tänzerinnen aus der Dinnershow.
dpa Giovane Elbers und einige Tänzerinnen aus der Dinnershow.

MÜNCHEN - Am vergangenen Donnerstag fiel für Do Brazil der letzte Vorhang. Die hinter Do Brazil stehende Produktionsfirma ist insolvent. Als Gründe für die vorzeitige Aufgabe wurden die internationale Finanzkrise und der dramatische Umsatzrückgang um 50 Prozent bei Firmenbuchungen genannt.

Giovane Elbers Dinnershow Do Brazil ist am Ende. Doch die rund 3400 Ticketbesitzer gehen trotzdem nicht leer aus. Das Spiegelzelt des Palazzo München springt ein. „Wir werden die betroffenen Do Brazil-Kunden nicht im Regen stehen lassen“, kündigte Palazzo-Geschäftsführer Frank Diekmann an. Hier gehe es nicht um Konkurrenzdenken oder gar Schadenfreude, sondern darum, Menschen, die sich auf einen vergnüglichen Abend voller Kurzweil und Genuss gefreut haben, nicht zu enttäuschen.

Bis 22. Februar 2009 gilt deshalb folgendes Angebot: Jeder Do Brazil-Kunde mit Kaufkarten kann diese gegen eine Bearbeitungsgebühr von 15 Euro pro Ticket gegen Karten für eine Show im Palazzo München eintauschen. Zusätzlich bei Do Brazil erworbene Getränkearrangements können von Palazzo leider nicht übernommen werden.

Die Umbuchung kann für die gesamte restliche Spielzeit des Palazzo München erfolgen, die endet am 28. März. Weiter Infos unter Tel. 01805-388 883 oder unter service@palazzo.org

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren