Münchnerin ausgeraubt: Das ist die Entführerin

Die Polizei veröffentlicht Bilder der Frau, die mit einem Komplizen eine 51-Jährige entführt hat. Beim Versuch, Geld mit der Karte ihres Opfers abzuheben, wird sie fotografiert
| Thomas Gautier
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Tatort: Auf dem Parkplatz des Westfriedhofs wird Renate M. am Dienstagabend vom Räuber-Pärchen entführt.
Daniel von Loeper 4 Der Tatort: Auf dem Parkplatz des Westfriedhofs wird Renate M. am Dienstagabend vom Räuber-Pärchen entführt.
An mehreren Automaten der Stadtsparkasse wollen die Entführer Geld abheben. Um die Pin-Nummer zu bekommen, schlagen sie zu.
Daniel von Loeper 4 An mehreren Automaten der Stadtsparkasse wollen die Entführer Geld abheben. Um die Pin-Nummer zu bekommen, schlagen sie zu.
Hier endet das Martyrium von Renate M. Die Entführer halten den Wagen bei diesem Haus in der Romanstraße.
Daniel von Loeper 4 Hier endet das Martyrium von Renate M. Die Entführer halten den Wagen bei diesem Haus in der Romanstraße.
Vor einer Tiefgarage unter dem Wohnhaus parken die Täter den Wagen mit ihrem schwer verletzten Opfer und flüchten.
Daniel von Loeper 4 Vor einer Tiefgarage unter dem Wohnhaus parken die Täter den Wagen mit ihrem schwer verletzten Opfer und flüchten.

Die Polizei veröffentlicht Bilder der Frau, die mit einem Komplizen eine 51-Jährige entführt und misshandelt hat. Als sie versucht, Geld mit der Karte ihres Opfers abzuheben, wird sie fotografiert

München - Sie blickt nach vorn, runzelt die Stirn. Ihre dunklen Augen starren auf den Bildschirm vor ihr. Ob sie ahnt, dass eine Kamera sie gerade aufnimmt? Die Frau mit der weißen Strickmütze beeilt sich jedenfalls: Draußen im Auto wartet ihr Komplize. Mit dem Opfer.

Zwei solche Fotos wurden am Mittwochabend zwischen 19 und 19.30 Uhr in der Stadtsparkasse in der Waisenhausstraße (Gern) aufgenommen. Die Frau ist etwa 30, blond, trägt weiße Strickmütze, beigen Trenchcoat, weiße Schuhe und weiße Umhängetasche.

Sie betritt die Bank allein, schiebt die EC-Karte in den Automaten und tippt die Pin ein – es ist die falsche. Kein Wunder: Das Opfer, Renate M. (51, Name geändert), hat ihr die falsche genannt. Zu diesem Zeitpunkt ist die Computerexpertin in der Gewalt des Komplizen der Frau. Er hält sie in ihrem anthrazitfarbenenen BMW 320i mit Münchner Kennzeichen in seiner Gewalt.

Die Entführer hatten Renate M. um 19 Uhr auf den Park-&-Ride-Parkplatz am Westfriedhof entführt, um an ihr Geld zu kommen (AZ berichtete). Sie fuhren anderthalb Stunden durch Gern, schlugen der Frau mehrmals ins Gesicht, verletzten sie schwer. Sie liegt noch in der Klinik.

Aus der Waisenhausstraße fahren sie zur Sparkasse in der Dachauer Straße 407. Wieder gibt’s kein Geld.Danach flüchten beide. Hinweise bitte unter: 29100.

 

Die Täterbeschreibung der Polizei:

1. Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, dunkler Teint, kurze, braune Haare, trug Lederimitatblouson, sprach englisch

2. Weiblich, ca. 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlanke, sportliche Figur, dunkler Teint, dunkle Augenbrauen; bekleidet mit weißer Stickmütze und beigem Trenchcoat, trug weiße Schuhe und führte eine weiße Umhängetasche mit sich, sprach englisch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren