Münchner Modellstadt-Projekt: Nur her mit den Ideen!

AZ-Lokalredakteurin Myriam Siegert über das Modellstadt-Projekt.
| Myriam Siegert
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Flaniermeile statt Hauptverkehrsstraße: Der "Boulevard Sonnenstraße" – die Idee der Grünen gibt es seit Jahren.
Grüne München/Frank Zuber Flaniermeile statt Hauptverkehrsstraße: Der "Boulevard Sonnenstraße" – die Idee der Grünen gibt es seit Jahren.

Es muss sich etwas ändern mit dem Verkehr in München. Schön, dass sich da mittlerweile alle im Rathaus einig sind. Ideen dazu kann es gar nicht genug geben, Lösungsansätze können gar nicht groß genug gedacht werden. Boulevards statt mehrspuriger Straßen, autofreie Zonen, Platz, um sich aufzuhalten. Der Platz wird nicht mehr, er muss komplett neu verteilt werden. Das scheint nun ebenfalls Konsens zu sein.

Fast ein bisschen wie zu Zeiten des Wiederaufbaus geht es ums Grundsätzliche, ans Eingemachte: Wie soll die Stadt aussehen, wie soll man in ihr leben können, was soll sie den Menschen bieten?

Dass mit der Inzell-Initiative ein so breites Bündnis aus Wirtschaft, Verwaltung, und Wissenschaft mit der Politik zusammenarbeitet, macht das alles nur interessanter. Je stabiler das Fundament, auf dem die Konzepte fußen, desto besser. Und so kommt vielleicht endlich richtig Tempo in die Sache. Bis 2030 ist es ja gar nicht so lange hin. Was für spannende Zeiten!

Lesen Sie hier: Kuvertfabrik in Pasing: So wird das neue Wohnquartier

Lesen Sie hier: Absage ans Tempolimit - Schadstoff-Debatte geht weiter

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren