Münchner Medientage starten mit kulturellem Aufwärmprogramm

Die Münchner Medientage sind alljährlich eine der wichtigsten Branchenkonferenzen. Die 34. Auflage beginnt heute und läuft wegen Corona für das Publikum komplett im Netz - in einer eigens entwickelten Digitalwelt für Konferenz, Messe und Begegnung.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Hashtag "#MTM20" für die Medientage München 2020 im Innenhof der Medien.Bayern GmbH.
Der Hashtag "#MTM20" für die Medientage München 2020 im Innenhof der Medien.Bayern GmbH. © Lino Mirgeler/dpa
München

Die Macher versprechen sich sogar mehr Besucher als sonst. Rund 7000 kamen im vergangenen Jahr. In diesem Jahr dauern die Medientage statt drei Tage eine ganze Woche (bis 30. Oktober). Geboten werden gut 100 Veranstaltungen mit mehr als 350 Gästen. Federführende Trägerin der Medientage ist die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM).

Als Anlauf gibt es ab diesem Wochenende einen kulturell-kreativen Mix vor allem mit Lesungen, Konzerten und Sendungen. Alle Vorträge und Diskussionen im Hauptprogramm werden aus realen Studios übertragen. So auch die offizielle Eröffnung am Montag (26. Oktober) mit Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und die TV- und Audio-Gipfel in den folgenden Tagen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren