Münchner Fußballfest - und der traurige Anblick danach

Nächtliche Ruhestörung, Pyrotechnik und viel Alkohol: Die Stadt erlebt am Wochenende heiße (Fußball-)Nächte mit Tausenden feiernden Menschen.
| Ralph Hub Daniel von Loeper
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
66  Kommentare 1 – Artikel empfehlen
Der Tag danach: Leere Flaschen und Abfall schwimmen im Brunnen an der LMU. Schöne und nicht so schöne Bilder von der EM-Party in München.
Daniel von Loeper 11 Der Tag danach: Leere Flaschen und Abfall schwimmen im Brunnen an der LMU. Schöne und nicht so schöne Bilder von der EM-Party in München.
Riesenbegeisterung im Biergarten Hirschau nach dem 4:2.
Sven Hoppe/dpa 11 Riesenbegeisterung im Biergarten Hirschau nach dem 4:2.
Vorbildlich: ein Fan mit Sonnen-und Mund-Nasenschutz.
Christian Charisius/dpa 11 Vorbildlich: ein Fan mit Sonnen-und Mund-Nasenschutz.
Eine Frau hält nach dem Spiel jubelnd eine Deutschlandfahne hoch.
Thomas Frey/dpa 11 Eine Frau hält nach dem Spiel jubelnd eine Deutschlandfahne hoch.
Lärm und Gedränge: Polizeieinsatz in der Türkenstraße.
privat 11 Lärm und Gedränge: Polizeieinsatz in der Türkenstraße.
Der Müllhaufen am Uni-Brunnen.
Daniel von Loeper 11 Der Müllhaufen am Uni-Brunnen.
Leere Flaschen und Müll in der Amalienstraße.
Daniel von Loeper 11 Leere Flaschen und Müll in der Amalienstraße.
Eine Frau sammelt weggeworfene Pfandflaschen im Univiertel.
Daniel von Loeper 11 Eine Frau sammelt weggeworfene Pfandflaschen im Univiertel.
Leere Becher und Flaschen auf den Stufen hoch zur St.Ludwigskirche im Univiertel, einem der Partyhotspots.
Daniel von Loeper 11 Leere Becher und Flaschen auf den Stufen hoch zur St.Ludwigskirche im Univiertel, einem der Partyhotspots.
Avdar Singh (67) sammelt den Müll im Englischen Garten auf.
Daniel von Loeper 11 Avdar Singh (67) sammelt den Müll im Englischen Garten auf.
Überquellende Mülleimer auch im Englischen Garten.
Daniel von Loeper 11 Überquellende Mülleimer auch im Englischen Garten.

München - Der erste Sieg von Jogis Männern bei der Fußball-EM wird von Tausenden in der Stadt und weiteren Tausenden im Stadion frenetisch gefeiert. Im Freudentaumel halten sich aber nicht alle an die Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen. Viele lassen Müllberge und Flaschen nach dem Feiern zurück.

Die einen feiern ausgelassen den heiß ersehnten Sieg der Nationalmannschaft, die anderen lockt die milde Sommernacht raus auf die Straßen und Plätze der Stadt. Getrunken, gelacht und mit lauter Musik gefeiert wird fast überall.

Türkenstraße: Ausgelassenes Feiern bei lauter Musik

In der Türkenstraße feiern wie schon am Freitagabend Hunderte junge Leute. Mit dem Auto ist kein Durchkommen mehr. "Wenn Clubs noch geschlossen sind, sollte es möglich sein, sich draußen aufzuhalten", sagt ein Student, der in der Türkenstraße wohnt.

Lärm und Gedränge: Polizeieinsatz in der Türkenstraße.
Lärm und Gedränge: Polizeieinsatz in der Türkenstraße. © privat

Auch am Professor-Huber-Platz vor der Ludwig-Maximilians-Universität geht es wieder hoch her. Bis zu 1000 Menschen feiern bis in die frühen Morgenstunden. Die Beschwerden von Anwohnern im Univiertel häufen sich. Seit Wochen immer nachts die selben lauten Partys.

Dazu der Müll am Tag danach. Die Straßenreinigung ist im Dauereinsatz. Avdar Singh (67) macht den Job schon viele Jahre und nimmt es mit Humor: "Aber es stimmt, es ist deutlich mehr Müll geworden." Nicht alle stört der Abfall am Tag danach: "Ich gehöre zu den Profiteuren der Nacht", sagt eine Frau, "ich sammle Pfandflaschen seit Jahren." Aber auch sie sagt: "Um 3 Uhr nachts sieht es wahnsinnig schlimm aus im Univiertel. Da kann man kaum laufen."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Siegestor: Glasflaschen fliegen in Richtung Polizei

Zudem stinkt es vielerorts nach Urin, kaum jemand benützt die aufgestellten Dixi-Klos. Statt dessen erleichtern sich manche in Hauseingängen.

Viele Feiernde ignorieren das Glasflaschenverbot zwischen Münchner Freiheit und dem Odeonsplatz. Am Siegestor werfen einige Glasflaschen in Richtung der Polizisten, die für Ordnung sorgen sollen. "Verletzt wurde niemand", so Polizeisprecher Andreas Franken. "Insgesamt blieb es am Wochenende trotz alledem weitgehend friedlich."

Überquellende Mülleimer auch im Englischen Garten.
Überquellende Mülleimer auch im Englischen Garten. © Daniel von Loeper

Die Polizei identifizierte einen 19-Jährigen aus Ingolstadt als Werfer einer der Flaschen. Gegen ihn wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Ein 26-Jähriger aus dem Landkreis München zündet Pyrotechnik in einer Menschenmenge. Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Univiertel: Mehrere Hotspots geräumt

Zwischen 23 Uhr und 3 Uhr morgens räumt die Polizei den Georg-Elser-Platz, die Akademiestraße, Abschnitte der Georgenstraße und der Schellingstraße, sowie den Wedekindplatz und den Hofgarten. "Dort feierten größere Gruppen, Alkohol wurde getrunken, manche zeigten deutlich enthemmtes Verhalten", sagt Polizeisprecher Sven Müller.

Vor den Räumungen macht die Polizei Durchsagen. Der Erfolg ist mäßig: "Viele Personen verhielten sich unkooperativ und uneinsichtig", berichtet die Polizei. Am Siegestor helfen deshalb USK-Beamte mit aufgesetzten Helmen, die Feiernden mit sanften Druck auf den Heimweg zu schicken.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 66  Kommentare – mitdiskutieren 1 – Artikel empfehlen
66 Kommentare
Artikel kommentieren