Münchner Flughafen nutzt Corona für Startbahnsanierungen

Der Münchner Flughafen will bis in den Herbst mit nur einer Startbahn auskommen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Unter anderem sollen Teile der Beton- und Asphaltdecken erneuert werden. (Archivbild)
Unter anderem sollen Teile der Beton- und Asphaltdecken erneuert werden. (Archivbild) © Peter Kneffel/dpa

München - Nach der dreimonatigen Sanierung der südlichen Bahn soll nun bis Anfang Oktober die nördliche instandgesetzt werden, wie die Flughafengesellschaft am Montag mitteilte. Unter anderem sollen Teile der Beton- und Asphaltdecken erneuert werden.

Lesen Sie auch

Wegen der Corona-Pandemie gibt es auch am Münchner Flughafen seit einem Jahr sehr viel weniger Flüge, so dass die Sperrung einer Landebahn in den vergangenen Monaten keine Kapazitätsprobleme verursacht hatte.

Ansonsten hätten in normalen Zeiten die Bautrupps nachts anrücken müssen, wenn nicht geflogen wird.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren