Münchner Eisheilige mit Hitze und Unwettern

Eine alte Regel besagt, dass die sogenannten Eisheiligen nochmal etwas Kälte in den Frühling bringen können. Dieses Jahr tanzen sie jedoch aus der Reihe: Statt frostigen Temperaturen gibt es Hitze und starke Unwetter.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Während es am Dienstag in München noch Temperaturen um die 28 Grad gibt, wird es ab Mittwoch schon wieder schlechter. Auch mit starken Unwettern und Regenfällen ist zu rechnen. (Archivbilder)
dpa/AZ Während es am Dienstag in München noch Temperaturen um die 28 Grad gibt, wird es ab Mittwoch schon wieder schlechter. Auch mit starken Unwettern und Regenfällen ist zu rechnen. (Archivbilder)

München - Wie wird das Wetter in den kommenden Tagen? Kann man diese Woche den Grill anschmeißen oder ein Eis in der Sonne genießen? Wann kommt der Sommer - und was machen eigentlich die Eisheiligen Pankratius & Co.?

Die Eisheiligen - Die Bauernregel trifft nicht zu

Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia; die sogenannten Eisheiligen liegen zwischen dem 11. und 15. Mai und sind normalerweise dafür bekannt, dass es in diesem Zeitraum mit den Temperaturen nochmal etwas nach unten geht. Teilweise ist sogar Bodenfrost möglich. Nicht umsonst heißt es eine alte Bauernregel: "Die kalte Sophie macht alles hi!", weswegen vor dem 15. Mai auch nicht gepflanzt werden sollte.

Dienstag schönster Tag der Woche

Dieses Jahr ist es jedoch anders, denn am Dienstag scheint die Sonne kräftig vom Himmel und das Thermometer klettert ein ganzes Stück nach oben. Laut der Vorghersage des Stadtportals muenchen.de sind bis zu 28 Grad drin. Da stören die kleinen Wolken, die zwischendurch auftauchen können, kaum.

Lesen Sie hier: Sonne und Orkan - Kurioses Wetter zum Feiertag

Mittwoch wird es schon wieder schlechter

Wenn man jetzt denkt, dass der Sommer endgültig in München eingetroffen ist, so hat man sich getäuscht. Das Sommerwetter mit Temperaturen um die 30-Grad-Marke wird erneut nur von kurzer Dauer sein. Schon am Mittwoch soll es in München wieder deutlich kühler werden, in den Tagen danach wird es unbeständig und wechselhaft weitergehen.

Die 5-Tages-Vorschau für München

Mittwoch: 13 bis 22 Grad: Vielfach freundlich und trocken, ab dem Nachmittag im Süden neue Unwetter.

Donnerstag: 12 bis 21 Grad: Bis zum Nachmittag meist freundlich, Sonne und Wolken im Wechsel, danach Schauer und Gewitter möglich.

Freitag: 12 bis 21 Grad: Starker Dauerregen in ganz Süddeutschland.

Samstag: 15 bis 22 Grad: Erst freundlich, später Regenwolken möglich.

Sonntag: 8 bis 15 Grad: Den ganzen Tag über Schauerwetter, wenig Sonnenschein.

Lesen Sie hier: Am Dienstag bis zu 29 Grad in München

So geht's nach den Eisheiligen weiter

Laut Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst wetter.net ist bis zum Monatsende kein "Wonne-Wetter" mehr zu erwarten. Der Mai muss wohl bis zum Schluss ohne nennenwerte Hochdruckwetterlage auskommen.

Die schönen Frühlingsmonate waren der März und April. Der Mai ist bisher so wechselhaft wie wir das eigentlich nur vom April her kennen. Eine Änderung dieser Struktur ist in den kommenden Tagen nicht in Sicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren