Münchner Club: P1 öffnet Dependance in Kitzbühel

Das P1 öffnet eine Winter-Dependance in Kitzbühel. Noch im Dezember soll die Party losgehen, wie es auf Facebook heißt.
| AZ/ah/ AZ/kim
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das P1 in München. Jetzt eröffnet es einen Ableger in Kitzbühel für die Wintermonate 2020.
imago images / Manngold Das P1 in München. Jetzt eröffnet es einen Ableger in Kitzbühel für die Wintermonate 2020.

München - Das P1 expandiert nach Österreich: Der Münchner Club macht seine Pläne tatsächlich wahr - und eröffnet (noch im Dezember) seine angekündigte Dependance pünktlich zur Skisaison in Kitzbühel.

P1 in München - Winter-Dependance in Kitzbühel

In München bleibt natürlich alles beim Alten. Aber zumindest in den Wintermonaten können Partyfans und Skihasen in dieser Saison dann auch in Kitz auf die (P1)-Piste. "Endlich ist es soweit! Das P1 zieht für die Saison 2020 nach Kitzbühel", heißt es auf der Facebook-Seite des "P1 Kitzbühel. Und weiter: "In den Gewölben des legendären Chizzo Kitzbühel feiern wir mit euch ab dem 20.12. jeden Tag ab 22 Uhr die Ski-Saison."

Am Samstag öffnen sich die harten Türen im P1 in Kitzbühel (wohlgemerkt nicht: P2) zum ersten Mal.

Angekündigt ist auch ein "Grand Opening Weekend" (vom 20. bis 22. Dezember). Es handelt sich also quasi um eine Winter-Dependance in Kitzbühel. Zumindest vorübergehend. Es bleibt spannend, wie es nach der Ski-Saison weitergeht.

Hinter dem neuen Oanser, in München 1984 von Michael Käfer eröffnet, steht natürlich Gastro-Legende Franz Rauch. Sein Geschäftspartner ist Ivan Marzola, der in Kitz bereits das Sonnbühl und das Lokal Chizzo (im dortigen Keller ist das P1) betreibt.

Lesen Sie auch: München - Mietvertrag nicht verlängert - Crux Club muss schließen!

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren