München: Vier Verletzte bei Unfall mit Flughafenshuttlebus

Bei einem Unfall mit einem Lufthansa-Flughafenshuttlebus sind am Samstagnachmittag vier Menschen verletzt worden. Der Busfahrer hatte ein bremsendes Taxi übersehen und dieses in einen Mini geschoben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Thomas Gaulke 8
Thomas Gaulke 8
Thomas Gaulke 8
Thomas Gaulke 8
Thomas Gaulke 8
Thomas Gaulke 8
Thomas Gaulke 8
Thomas Gaulke 8

München - Am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr kam es an der Ungerer- / Ecke Finauerstraße zu dem Unfall mit dem Shuttlebus. Der 46-jährige Fahrer des Lufthansa-Shuttlebus war stadteinwärts unterweg, als ein vor ihm fahrender Taxifahrer mit seinem VW-Kleintransporter verkehrsbedingt halten musste.

Der Busfahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf das Heck des VWs auf. Durch den heftigen Aufprall wurde der VW in einen vor ihm fahrenden Mini Countryman einer 41-jährigen Erdingerin geschoben - beide Autos verkeilten sich so stark ineinander, dass die Feuerwehr Hebekissen und Rettungsspreizer einsetzen musste, um die Fahrzeuge wieder auseinander zu bekommen.

Im Taxi befanden sich neben dem 40-jährigen Taxifahrer eine 34- jährige Krankenpflegerin sowie eine 47-jährige Controllerin aus Unterföhring. Alle Insassen des Taxis wurden durch den Unfall leicht verletzt. Auch die Fahrerin des Mini zog sich leichte Verletzungen zu. Die fünf Fahrgäste im Bus und der Busfahrer blieben unverletzt.

Die beteiligten Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 150.000 Euro geschätzt.

Lesen Sie hier: Mysteriöser Geruch legt U-Bahn-Verkehr lahm

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren