München: Straßenfestival Corso Leopold wird verlängert

Mehr Platz für die Party: Das Festival Corso Leopold wird 2019 größer sein. Allerdings nicht ganz so groß, wie es sich der Veranstalter das gewünscht hätte.
| AZ/zif
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mehrere Hundertausend Besucher flanieren jedes Jahr über das Straßenfestival Corso Leopold auf der Leopold- und Ludwigstraße. (Archivbild)
Daniel von Loeper Mehrere Hundertausend Besucher flanieren jedes Jahr über das Straßenfestival Corso Leopold auf der Leopold- und Ludwigstraße. (Archivbild)

München - Das Straßenfestival Corso Leopold wird heuer ein bisschen größer als sonst. Der Stadtrat stimmte am Dienstag einer Verlängerung des Festgeländes zu. Anders als von den Veranstaltern beantragt, wird die Festmeile allerdings nicht bis zum Schwabinger Tor reichen, sondern nur bis zur Höhe Rheinstraße.

Bei der Verlängerung bis zum Schwabinger Tor hatte das KVR Bedenken, dass die Schwabinger Polizeiinspektion und das Schwabinger Krankenhaus nicht mehr ausreichend angebunden sind. Die Behörde lehnte die große Lösung deshalb ab.

Auf dem zusätzlichen Festgelände wollen die Veranstalter unter anderem mit Elektrorollern und E-Bikes einen Vorgeschmack auf die Mobilität der Zukunft geben. Der Corso findet heuer Ende Mai und im September statt.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren