München: Stadt feiert neuen Tourismus-Rekord

Vergangenes Jahr kamen 8,3 Millionen Besucher an die Isar. Nur Berlin ist bei Touristen in Deutschland beliebter.
| AZ/zif
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Muss bei München-Besuchen: das Glockenspiel am Rathaus.
dpa Ein Muss bei München-Besuchen: das Glockenspiel am Rathaus.

München - München wird bei Touristen immer beliebter. Die Stadt vermeldete gestern erneut Rekordzahlen. 8,3 Millionen Menschen machten 2018 demnach hier Urlaub. Das sind noch einmal 6,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

München ist den Besucherzahlen zufolge damit die zweitbeliebteste Stadt in Deutschland. Nur Berlin zählte vergangenes Jahr mehr Gäste. In die Bundeshauptstadt kamen 13,5 Millionen Menschen – das ist schon noch mal eine andere Hausnummer.

Dafür ist München auf der ganzen Welt gleichermaßen beliebt. Bei knapp 50 Prozent der Übernachtungen kamen die Gäste nämlich aus dem Ausland. Einen so hohen Wert kann in Deutschland keine andere Stadt aufweisen.

München als "Magnet"

Dass in München die Betten knapp werden, muss man trotz des Booms nicht befürchten. Die Hotelbranche ist nämlich fleißig am Bauen. Alleine vergangenes Jahr haben 20 neue Häuser mit 6.000 Betten eröffnet. In der Stadt gibt es damit nun rund 450 Hotels mit insgesamt 80.000 Schlafplätzen.

Im Tourismusamt rechnet man für 2019 mit weiter steigenden Besucherzahlen. Münchens Tourismus-Chefin Geraldine Knudson schwärmt deshalb auch von München als "Magnet für Gäste aus aller Welt" und Stadt mit international großer Strahlkraft.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren