München: Sportvereine dürfen wieder in die Hallen

Die Stadt hat ein Hygienekonzept erarbeitet, um Münchner Sportvereine wieder in die Hallen zu lassen. Aber es gibt Einschränkungen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Münchner Sportvereine dürfen wieder in Hallen trainieren - mithilfe eins neuen Hygienekonzeptes.
AZ Münchner Sportvereine dürfen wieder in Hallen trainieren - mithilfe eins neuen Hygienekonzeptes.

München - Ab Montag, 6. Juli, können die Münchner Sportvereine wieder in den städtischen Schulsporthallen trainieren. Möglich wird das durch ein neues Hygienekonzept, das das Referat für Bildung und Sport (RBS) erarbeitet hat. Je nach Hallengröße können maximal bis zu 45 Sportlerinnen und Sportler gemeinsam trainieren.

Auch werden nicht alle Hallen wie früher belegt werden können, weil zwischen verschiedenen Sportgruppen 30 Minuten gelüftet werden muss. Zudem werden die Hallen für die Vereine schrittweise geöffnet. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern muss eingehalten werden.

Lesen Sie hier: "Sommer in der Stadt" - Kulturreferat beschließt Corona-Alternative

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren