München: Mann zeigt Hitler-Gruß und zieht Polizistin an Haaren

Vor einem Lokal an der Sonnenstraße ist ein 25-Jähriger in Streit mit dem Sicherheitspersonal geraten. Als Polizisten dazukamen, zeigte der 25-Jährige ihnen den verbotenen Hitlergruß und wurde aggressiv.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München - An der Sonnenstraße ist ein 25-Jähriger gegenüber Polizisten am frühen Sonntagmorgen aggressiv geworden. Jemand hatte die Beamten gerufen, nachdem es dort vor einem Lokal zum Streit zwischen dem 25-Jährigen und dem Sicherheitspersonal gekommen war. 

"Der 25-Jährige zeigte beim Eintreffen gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten spontan den Hitler-Gruß und rief lautstark 'Heil-Hitler'", so die Polizei am Dienstag. Im Anschluss habe der Mann flüchten wollen.

München: Mann (25) zieht Polizistin bei Festnahme an Haaren

"Bei der darauffolgenden Festnahme versuchte er sich mehrfach loszureißen und konnte durch unmittelbaren Zwang zu Boden gebracht und schließlich fixiert werden. Dabei zog er der eingesetzten Polizeibeamtin an den Haaren", teilten die Beamten weiter mit. Auf der Polizeiwache habe der Mann gegenüber der eingesetzten Beamtin zudem gesagt, dass er alle Frauen hasse.

Keiner der Beamten wurde bei dem Einsatz verletzt, so die Polizei. Der Tatverdächtige eritt den Beamten zufolge oberflächliche Verletzungen. Er sei zur Tatzeit deutlich alkoholisiert gewesen. "Nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen wurde er von dort aus wieder entlassen."

Lesen Sie auch: Jugendliche ziehen 15-Jährigen ab - Kopfhörer geraubt

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren