München: Mann (30) stürzt betrunken ins Gleis - tot!

Ein Mann (30) ist am Montagmorgen am Rosenheimer Platz aufs Gleis gestürzt und von einer S-Bahn erfasst und tödlich verletzt worden.  
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.
bl 7 Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.
Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.
bl 7 Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.
Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.
bl 7 Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.
Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.
bl 7 Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.
Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.
bl 7 Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.
Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.
bl 7 Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.
Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.
bl 7 Am Montagmorgen gab es einen großen Rettungseinsatz am Rosenheimer Platz.

München - Tragisches Unglück am Montagmorgen am S-Bahnhof Rosenheimer Platz: Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, ist ein 30-Jähriger gegen 5.10 Uhr auf die Gleise gestürzt und von einer S-Bahn erfasst worden.

Notarzteinsatz am Rosenheimer Platz: Mann ins Gleis gestürzt

Nach ersten Erkenntnissen stand der alkoholisierte Mann sehr nah an der Bahnsteigkante und winkte einer einfahrenden S-Bahn zu. Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte. Der 53-jährige Zugführer leitete noch eine Schnellbremsung ein, konnte aber nicht mehr verhindern, dass die S-Bahn den Mann erfasste. Der 30-Jährige erlitt tödliche Verletzungen. 

Nach dem Unfall musste der Zugführer von einem Kriseninterventionsteam betreut werden.

Lesen Sie auch: Stadt will Mitarbeitern mit Parteienverkehr mehr Geld zahlen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren