München: LKA fasst Drogengroßhändler - sechs Festnahmen

Das Bayerische Landeskriminalamt und der Zoll konnten einen Mann fassen, der in München in großem Stil Drogen verkauft hat.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Mann nutzte mehrere Wohnungen in München als Drogenumschlagplatz. (Symbolbild)
Ingo Wagner/dpa Der Mann nutzte mehrere Wohnungen in München als Drogenumschlagplatz. (Symbolbild)

München - Schon seit geraumer Zeit waren die Ermittler des Bayerischen Landeskriminalamts (LKA) und des Zollfahndungsamts München einem 38-jährigen Mann auf der Spur, der in München mehrere Wohnungen angemietet hatte und von dort aus Drogen in großem Stil verkaufte. 

Ermittlungen ergaben schließlich, dass der Gesuchte am 30. April eine neue Drogenlieferung erhalten sollte, woraufhin das LKA zuschlug.

Ermittler nehmen sechs Personen fest

Der Einsatz war erfolgreich – die Beamten konnten sechs Beschuldigte im Alter zwischen 30 Jahren und 42 Jahren festnehmen. Bei den anschließenden Durchsuchungen auf Grundlage richterlicher Anordnungen wurden zwei Kilogramm Heroin, über 600 Gramm Marihuana und mehrere tausend Euro Bargeld sichergestellt. Das LKA schätzt, dass die beschlagnahmten Drogen einen Straßenverkaufswert von rund 100.000 Euro haben.

Die Ermittler erstellten gegen den Tatverdächtigen eine Anzeige wegen illegalen Handels mit Heroin sowie Marihuana in nicht geringer Menge. Drei der Festgenommenen befinden sich aktuell aufgrund dieses Verbrechens in Untersuchungshaft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren