München: Grünes Licht für die U5-Verlängerung

Für den Weiterbau zum neuen U-Bahnhof am Knie liegt nun der Beschluss vor.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der zweite Abschnitt der U5-Verlängerung nach Pasing zwischen den künftigen U-Bahnhöfen Willibaldstraße und Am Knie wurde genehmigt. (Symbolbild)
dpa Der zweite Abschnitt der U5-Verlängerung nach Pasing zwischen den künftigen U-Bahnhöfen Willibaldstraße und Am Knie wurde genehmigt. (Symbolbild)

München - Die Regierung von Oberbayern hat am Dienstag den zweiten Abschnitt der U5-Verlängerung nach Pasing zwischen den künftigen U-Bahnhöfen Willibaldstraße und Am Knie genehmigt. Die Neubautrasse verläuft von der Gotthardstraße unter der städtischen Kleingartenanlage an der Fischer-von-Erlach-Straße, weiter zwischen dem Gelände des Eis- und Funsportzentrums West und dem Westbad stadtauswärts bis zum neuen U-Bahnhof Am Knie. Der entsteht zwischen der Agnes-Bernauer- und der Landsberger Straße.

Die Stadt möchte die U5 vom Laimer Platz bis zum Bahnhof Pasing weiterführen. Im November 2019 hatte die Regierung den ersten von drei Teilabschnitten (vom Laimer Platz bis zum neuen U-Bahnhof Willibaldstraße) genehmigt.

Lesen Sie hier: Übergriffe bei Umsetzung der Maskenpflicht? MVG beruhigt

Lesen Sie hier: Rutschiger Boden am Sendlinger Tor? MVG sieht keine Gefahr

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren